Roetgen - TV Roetgen: Handballmannschaften beenden Weihnachtspause

TV Roetgen: Handballmannschaften beenden Weihnachtspause

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Das ranghöchste Team der Handballabteilung des TV Roetgen, die erste Damenmannschaft, hat zum Wiederauftakt nach der Weihnachtspause noch spielfrei. Die zweite Damenmannschaft und die zweite Herrenmannschaft des Turnvereins sind am Wochenende aber wieder im Einsatz.

Da in der Frauen-Oberliga durch die Zurückziehung von Ollheim/Straßfeld in dieser Saison nur elf Mannschaften angetreten sind, blicken die Roetgener Damen trotz spielfreiem Samstag dem Ligageschehen gespannt entgegen. Aktuell rangieren die Roetgenerinnen vor dem letzten Hinrundenspieltag mit einem Punkt Vorsprung auf dem fünften Tabellenplatz, der würde zum Aufstieg in die zur Saison 2017/18 neu gebildeten NRW Liga reichen.

Prognose: erst runter, dann rauf

Dass die rot-gelb gekleideten Damen direkt zum Wiederauftakt nach der kurzen Weihnachtspause den Aufstiegsplatz abgeben müssen, erscheint aber durchaus realistisch, denn die direkten Verfolger, Fortuna Köln und der SC Pulheim, stehen vor lösbaren Aufgaben.

Bei der Fortuna aus der Kölner Südstadt ist der TV Oberbantenberg zu Gast. Beim SC Pulheim stellt sich der Tabellenletzte, HSG Siebengebirge, vor.

Sollten die Kölnerinnen und der SC Pulheim ihre Spiele gewinnen, dann würden die Roetgenerinnen auf den siebten Tabellenplatz zurückfallen. Selbst das Team aus Oberbantenberg könnte mit einem Sieg in der Domstadt die Roetgenerinnen aufgrund des besseren Torverhältnisses vom fünften Platz verdrängen. Wobei der Schaden für die TV Damen sich in Grenzen hält und eine Woche später, zum Rückrundenauftakt beim Tabellenvorletzten, Westwacht Weiden, schon wieder repariert werden kann.

Nicht ohne Chance

Für die zweite Frauenmannschaft des TV Roetgen endet am Sonntag in der Kreisliga Aachen/Düren mit der Begegnung bei BTB Aachen die Weihnachtspause.

In der Partie in der Aachener Halle im Gillesbachtal (Anwurf: 16 Uhr) erwartet der Tabellenzweite den Tabellenfünften. Chancenlos reisen die Rot-Gelben aber nicht ins Aachener Kurviertel, denn sie haben nur zwei Punkte weniger auf dem Konto als die Gruppe aus der Kaiserstadt.

Jeder Punkt benötigt

Für die erste Herrenmannschaft des Turnvereins endete die Pause in der Kreisliga Aachen/Düren schon am Samstag (Anwurf: 18 Uhr in der Halle an der Rosentalstraße) mit dem Derby gegen Borussia Brand. Während die Roetgener jeden Punkt zum Ligaverbleib benötigen, dürfte für ihre Gäste die Meisterschaft schon gelaufen sein. Sie rangieren im Niemandsland der Liga und können befreit aufspielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert