Konzen - TV Konzen: Nur der Klassenerhalt zählt

CHIO-Header

TV Konzen: Nur der Klassenerhalt zählt

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
tv-konzen-bu
Der Erhalt der Klasse genießt für den Fußball-A-Liga TV Konzen oberste Priorität in der neuen Spielzeit 2009/2010. Foto: Alfred Mertens

Konzen. „Manchmal wird man gezwungen, einen Rückschritt zu vollziehen, um im Anschluss zwei Schritte vorwärts zu absolvieren”, umschreibt Konzens Trainer Wolfgang Zimmer (55) die anfänglichen Probleme mit der zu Beginn der Spielzeit 2008/2009 vollzogenen Systemumstellung auf die Viererkette.

Mit dem in der Abschlusstabelle erreichten elften Tabellenplatz sind nach Ansicht des Trainers die Erwartungen erfüllt worden.

„In ein bis zwei Jahren kann man davon ausgehen, dass sich die Umstellung in den Köpfen der Akteure festgesetzt hat. Die Zuschauer sollen in der neuen Spielzeit die veränderte Spielanlage noch deutlicher erkennen. Leider verlassen uns zu Beginn der neuen Spielzeit einige wichtige Akteure, die das neue System eigentlich schon gut verarbeitet hatten”, hofft Zimmer, die gravierenden Abgänge entsprechend durch neues Personal in etwa auffangen zu können.

Stammkeeper nach Roetgen

Stammkeeper Samir Aitahmed schloss sich dem Lokalrivalen FC Roetgen an. Die etablierten Stammkräfte Markus Hellebrandt (FC Roetgen II) und Christoph Offermann (kehrt zum SV Breinig zurück) haben ebenfalls neue Vereine gefunden. Beruflich bedingt steht Michael Brammertz nicht mehr zur Verfügung. Bereits in der Winterpause wechselten Gerd Kreitz zu Eintracht Kornelimünster und Jan Peter Fassbender zur Spielgemeinschaft Monschau/Imgenbroich.

Beim TV Konzen setzt man auch in der neuen Spielzeit 2009/2010 auf die Jugend, die das Durchschnittsalter des Kaders erneut auf mittlerweile 21,2 Jahre drückt.

Vier Jungs aus der eigenen Jugend

Aus der eigenen A-Junioren-Mannschaft rücken Stefan Banzet, Dennis Müller, Philipp Palm, Henning Völl und Manuel Zilligen in den Kader der „Ersten” auf. „Ich gehe davon aus, dass mindestens drei dieser Akteure aufgrund der gravierenden Abgänge sofort in das kalte Wasser der Kreisliga A geworfen und sich auf Anhieb einen Stammplatz sichern werden”, sieht Zimmer nur wenig Möglichkeiten, diese Jugendlichen langsam an die rauhe A-Liga-Luft zu gewöhnen.

Die beiden Schlussleute Manuel Nießen (Spielgemeinschaft Strauch/Steckenborn) und Damian Schnuch (TV Konzen II) sowie die beiden Angreifer Jens Karbig (FC Roetgen) und Maxwell de Farias (Spielgemeinschaft Monschau/Imgenbroich) konnten durch die Verantwortlichen des TV Konzen für die Spielzeit 2009/2010 ebenfalls neu verpflichtet werden. Bereits zur Winterpause schloss sich Manuel Stollenwerk (SV Straß) dem TV an.

„Mit dem Weggang von Stammkeeper Samir Aitahmed entsteht bei uns eine große Lücke, die kaum zu schließen sein wird. Manuel Nießen und Damian Schnuch haben seit vier Jahren nicht mehr das Tor gehütet, dem A-Jugendlichen Philipp Palm fehlt einfach die Erfahrung”, weiß Zimmer zu berichten.

„Unser erklärtes Ziel heißt eindeutig, nicht aus der Kreisliga A abzusteigen. Wir wollen versuchen, möglichst schnell 40 Punkte auf unserem Konto zu verbuchen, um nicht - wie in dieser Spielzeit - lange zittern zu müssen. Das Meisterschaftsrennen werden der BC Kohlscheid, Arminia Eilendorf, der VfR Forst und Concordia Oidtweiler unter sich ausmachen.

Unter den fünf Aufsteigern wird sich sicherlich eine Mannschaft herauskristallisieren, die für eine große Überraschung sorgen wird. Vielleicht wird dies die zweite Mannschaft von Hertha Walheim sein”, legt sich Zimmer auf das Abschneiden seiner Truppe und auf die Kandidaten fest, die um die vorderen Plätze kämpfen werden.

„Wir wollen uns spielerisch verbessern und taktisch diszipliniert auftreten, um die personellen Abgänge in etwa auffangen zu können. Das Umschalten von Abwehr auf Angriff genießt in den Übungseinheiten eine besondere Priorität.

Nach einem zweiwöchigen Grundlagentraining stehen im Anschluss Krafttraining, Koordination, taktische Schulung, Zweikampfverhalten, Standardsituationen - um nur einige Punkte aufzuzählen - auf dem Trainingsplan”, gibt Zimmer eine klare Marschrichtung vor. Unterstützt wird Zimmer von seinem Assistenten Hubert Thelen, der zuvor sehr erfolgreiche Arbeit bei den B-Junioren des SV Rott und bei den A-Junioren des TV Konzen geleistet hatte.

Weitere Testspiele

Weitere Testspiele bestreitet der TV Konzen bei der Spielgemeinschaft Strauch/Steckenborn (23. Juli, 19.30 Uhr), beim eigenen Blitzturnier am 25. Juli (neben dem TV nehmen Eicherscheid, Mützenich und Kalterherberg teil), beim OSV Orsbach (Pokalspiel am 26. Juli), gegen den Stolberger SV (2. August, 15 Uhr in Breinig), gegen den FC Roetgen II (6. August, 19.30 Uhr) und beim SV Straß (9. August, 14 Uhr).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert