Mützenich - TuS will sich schnell an neue Spielklasse gewöhnen

TuS will sich schnell an neue Spielklasse gewöhnen

Von: Alfred Mertens
Letzte Aktualisierung:
8138445.jpg
Kreisliga-A-Absteiger TuS Mützenich (Bild) möchte sich in der neuen Umgebung der Kreisliga B schnell akklimatisieren und möglichst zum Abschluss der Saison im oberen Tabellendrittel landen. Foto: A. Mertens

Mützenich. Noch bevor die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft vergangene Woche im Halbfinale gegen Brasilien zum 7:1-Erfolg ansetzte, hatte der neue Trainer Stefan Carl (48) bereits mit seinem 21-köpfigen Kader die erste Trainingseinheit des TuS Mützenich auf dem Ausweichsportplatz absolviert.

Zu gerne hätte man beim TuS eine weitere Saison in der Kreisliga A verbracht, jedoch nahm das Unheil am letzten Spieltag mit der hohen 1:4-Niederlage bei Eintracht Kornelimünster mit dem Abstieg in die B-Liga seinen Lauf.

Dabei hatte die Spielzeit 13/14 für den TuS Mützenich mit einem Paukenschlag begonnen: Die Truppe um Trainer Wolfgang Zimmer überraschte im ersten Lokalderby der Saison mit einem 1:1-Unentschieden beim letztlich souveränen Kreisliga-A-Titelträger SV Germania Eicherscheid.

Ein Grund für den TuS-Abstieg in die B-Liga lag sicherlich in der Tatsache begründet, dass die Mannschaft in der Folgezeit gegen die hiesige lokale Konkurrenz aus Eicherscheid (0:2), Roetgen (0:4, 1:2) und Konzen (0:2, 0:2) keinen einzigen Punkt mehr auf der Habenseite verbuchen konnte. „Des weiteren haben wir uns gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel sehr schwer getan.

Alleine gegen den Mitkonkurrenten aus Weiden mussten wir uns in beiden Begegnungen geschlagen geben. In den beiden zurückliegenden Spielzeiten haben wir in der Kreisliga A immer am Limit gespielt“, wusste Teammanager Helmut Poth zum letztjährigen Saisonverlauf zu berichten.

Ende April trennte sich der TuS Mützenich von seinem Coach Wolfgang Zimmer, der um Auflösung seines Vertrages bat. Interimstrainer Michael Bongard übernahm für den Rest der Spielzeit das Team, das aufgrund der Sanierung des eigenen Sportplatzes seine restlichen Heimspiele auf dem Gelände des FC Imgenbroich austragen musste. Zu diesem Zeitpunkt fungierte Stefan Carl bereits als Co-Trainer der Mannschaft. Carl steht nun mit Beginn der Spielzeit 2014/2015 als Hauptverantwortlicher auf der Kommandobrücke der ersten Mannschaft.

Für Stefan Carl, der in seiner aktiven Zeit für den TuS Mützenich, den SV Breinig und den TV Konzen die Fußballschuhe schnürte, ist das Engagement beim TuS seine erste Trainerstation im Seniorenbereich. Zuvor coachte er wechselweise einige Team der Jugendspielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich. Carl steht ein bewährtes Team mit Co- und Torwarttrainer Ingo Apfelbaum, Teammanager Helmut Poth, Fußballobmann Thomas Völl, den beiden Betreuern Henning und Melanie Maas sowie der Physiotherapeutin Tanja Krings zur Seite.

Zu- und Abgänge

Der TuS Mützenich sicherte sich zur Spielzeit 2014/2015 die Dienste der neuen Akteure Maximilian David (A-Junioren SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich), Philipp Braun, Andreas Genthe und Holger Offermann (alle SV Germania Eicherscheid II), Jan Peter Fassbender (TV Konzen II) sowie Max Martin Stracke (vereinslos). Im Verlaufe der neuen Saison stoßen noch Izhak Chazli und Simon Gerber – beide absolvieren ein halbjähriges Auslands-Praktikum in Australien – sowie Dario Gombert (legt zunächst eine Pause ein) zum Kader.

„Ich gehe davon aus, dass die neuen Akteure unsere schwerwiegenden Abgänge kompensieren können. Vornehmlich im Offensivbereich haben wir uns verstärkt. Wir haben gezielt Akteure angesprochen, die menschlich zum Verein passen und sich mit diesem identifizieren“, betont Coach Carl.

Keeper Tim Hutmacher sucht eine neue Herausforderung beim Bezirksligisten Germania Eicherscheid. Zwischen Holger Offermann und Marius Nebgen wird sich entscheiden, wer zukünftig das Tor des TuS hüten wird. Mario Casselmann, der sechs Jahre im Dress des TuS für etliche Tore verantwortlich zeichnete, zieht es zum A-Kreisligisten FC Roetgen. In die gleiche Spielklasse wechselt Ade Allgaier; er trägt zukünftig das Trikot des TV Konzen. Jan Fischer, den man in Mützenich gerne gehalten hätte, wechselt ebenso wie Tobias Kelleter zum TuS Lammersdorf.

In den ersten drei wöchentlichen Übungseinheiten wird Trainer Stefan Carl mit seinem Kader vornehmlich in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit arbeiten. „Ich bin kein großer Freund von Waldläufen. Das ganze Geschehen wird sich zu Beginn der Vorbereitung ausschließlich auf dem Sportplatzgelände des TuS abspielen“, legt sich Stefan Carl bezüglich seiner Trainingsmethoden eindeutig fest. Im weiteren Verlauf der Vorbereitung werden taktische Dinge und die Ballarbeit mit in das Trainingsgeschehen einbezogen.

Testspiele gegen den SV Germania Eicherscheid (am gestrigen Sonntag im Rahmen des Turniers um den Robert-Löhrer-Gedächtnis-Cup in Eicherscheid), beim SV Bergwacht Rohren (18. Juli, 19.30 Uhr), bei Borussia Brand (23. Juli, 19.15 Uhr) und bei der SG Duffesheide (27. Juli, 13 Uhr) wurden bisher abgeschlossen. In der ersten Runde des Bitburger-Kreispokals reist der TuS Mützenich am 10. August zum C-Ligisten VfJ Laurensberg. Setzt sich der TuS durch, so steht am 21. August die Heimpartie entweder gegen den SC Komet Steckenborn oder den SC Grün-Weiß Lichtenbusch auf dem Programm.

Viele Favoriten

„Unser Bestreben muss es sein, dass wir uns schnell an die neue Spielklasse zu gewöhnen. Ich rechne in der Endabrechnung für meine Mannschaft mit einer Plazierung im oberen Tabellendrittel. Die Reserveteams der Landesligisten VfL Vichttal und SV Eilendorf sowie der Bezirksligisten Rhenania Richterich, DJK FV Haaren und Arminia Eilendorf werden das Meisterschaftsrennen unter sich ausmachen. Als Geheimfavoriten kommen für mich noch Rasensport Brand und der Burtscheider TV in Frage“, legt sich Stefan Carl fest.

„Wir hoffen, dass uns unsere Fans – so wie es bisher der Fall gewesen ist – auch weiterhin unterstützen werden“, wünscht sich Teammanager Helmut Poth für die neue Spielzeit, in der „die Unterstützung des Förderkreises trotz des Abstieges weiterhin gewährleistet ist“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert