Kalterherberg - Turnverein bleibt Zeltverbund erhalten

Turnverein bleibt Zeltverbund erhalten

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
tv-kalt-bu
Rainer Mertens ehrte zahlreiche Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit. Viele haben sich in der Vergangenheit erfolgreich in der Vorstandsarbeit und im Sportbetrieb eingebracht. Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Alle Abteilungen des Turnvereins waren bei der Mitgliederversammlung im Vereinslokal vertreten. Vorsitzender Rainer Mertens freute sich über den regen Besuch der Mitglieder.

Der Bericht von Geschäftsführerin Simone Schweiß beschränkte sich auf die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins. Der Vorstand traf sich im letzten Jahr zu sieben Sitzungen. Der Verein wirkte wieder am überregionalen Radrennen Triptique Ardennais mit. Im Ort brachte er sich beim Frühlingsfest der Pfarre, beim Dorfabend und bei den Kirmesveranstaltungen ein. Speziell für die Kinder führte der Verein im Sommer wieder eine Wochenendfreizeit und im Herbst eine Wanderung durch.

Über die sportliche Seite informierten die Abteilungsleiter. In einzelnen Abteilungen stand dabei vorwiegend Breitensport im Vordergrund, in anderen lag der Schwerpunkt bei Wettkämpfen und Leistungsvergleichen.

Für die Volleyballabteilung zog Karl-Josef Mathar eine positive Bilanz. In der Jugendabteilung konnten in allen Spielklassen Mannschaften gemeldet werden, und alle Jugendmannschaften schafften in ihrem Spielklassen Spitzenpositionen.

Auch bei den Senioren gab es erfreuliche Leistungen. Die Damenmannschaft behauptet sich weiter in der Bezirksklasse. Die Herrenmannschaft schlug sich in der Bezirksklasse tapfer, muss aber in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen. Zusammenfassend stellte Karl-Josef Mathar fest, dass sich die gute Jugendarbeit langsam Früchte trage. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit mit dem TV Konzen. Sie soll in den nächsten Jahren fortgesetzt werden.

In der Völkerballabteilung herrscht ein reger Übungs- und Wettkampfbetrieb. Gleiches gilt für die Radfahrerabteilung, die Senioren- und Damengruppe und die Turngruppen. Die Turngruppen mussten im letzten Jahr den Verlust ihrer langjährigen Abteilungsleiterin Ulrike Brandenburg hinnehmen. Deren Aufgaben teilen sich demnächst Ariane Andres und Laurence Schommer. Die Abteilung hofft, demnächst mit neuer Leitung wieder an alte Erfolge anknüpfen zu können.

Für die Judoabteilung berichtete Annemie Roder über deren guten Leistungsstand.

Nach den Berichten zum sportlichen Geschehen ging es um die Finanzen des Vereins. Johanna Jansen belegte detailliert, wie sich die Finanzen im letzten Jahr verändert haben. Der Verein verfügt weiter über einen stabilen Kassenbestand. Für die weitere Zukunft könne dieser aber nur mit guter Ausgabendisziplin gehalten werden. Sie dankte allen, die sie dabei in der Vergangenheit unterstützt haben. Die Kassenprüferinnen Gertrud Peters und Martina Sperling lobten die Kassiererin sehr und schlugen Entlastung vor.

Georg Leyens bat als Versammlungsleiter um Vorschläge für die Neuwahl des ersten Vorsitzenden, doch der Tenor lautete „Wiederwahl”. Der bisherige Vorsitzende Rainer Mertens wurde so mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung Bernd Thomas. Karen Below zog sich nach mehrjähriger Vorstandsarbeit zurück. Kassiererin Johanna Jansen bestätigten die Mitglieder ebenfalls mit großem Vertrauensvorschuss. Die übrigen Vorstandsposten standen nicht zur Wahl an.

Zum Abschluss der Versammlung diskutierten die Mitglieder wieder einmal über die Beteiligung am Zeltverbund. Es wird immer schwieriger, für die Arbeit im Verbund ehrenamtliche Helfer zu bekommen. Einzelne Abteilungen schlugen vor, demnächst auf die Mitarbeit zu verzichten und die Einnahmeausfälle durch erhöhte Beiträge auszugleichen. Nach längerer Diskussion blieb alles beim Alten. Der Turnverein bleibt dem Zeltverbund erhalten und übernimmt weiter jährlich einmal einen Dienst in der Halle.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert