Rohren - Traditionsveranstaltung: Bergwacht feiert Kameradschaft

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Traditionsveranstaltung: Bergwacht feiert Kameradschaft

Von: alj
Letzte Aktualisierung:
16433589.jpg
Insgesamt 45 Mitglieder des SV Bergwacht erhielten am Samstagabend die Auszeichnung für das Sportabzeichen. Manfred Warbel wurde für 25 Sportabzeichen zusätzlich ausgezeichnet. Foto: Anna-Luisa Jansen

Rohren. Der SV Bergwacht Rohren veranstaltete den alljährlichen Kameradschaftsabend und bot dem Publikum ein fröhliches und karnevalistisches Programm mit vielen Highlights. Der Erste Vorsitzende, Georg Dreuw, begrüßte die Besucher im voll besetzten Festsaal in Rohren.

Besonders hieß er Ortsvorsteherin Waltraud Haake, Ortskartellvorsitzenden Peter Josef Strauch, Bürgermeisterin Margareta Ritter, Ehrenamtsbeauftragten Gregor Müller und Kreis-Ehrenvorsitzenden und „Bergwacht“-Urgestein Norbert Billig willkommen. Er blickte auf die Jahreshauptversammlung von vergangener Woche zurück und bedankte sich für das Zustandekommen eines neuen Vorstands. Er erwähnte namentlich die neuen Jugendleiter Christopher Gabbert und Alexander Lauscher.

„Dieser Abend ist auch gedacht für alle, die besondere Leistungen im vergangenen Jahr gebracht haben“, sagte Dreuw. 45 Mitglieder absolvierten das Sportabzeichen in Silber oder Gold und erhielten ihre Auszeichnung von Christiane Thelen und Dagmar Krings-Schütt. Eine Zusatzauszeichnung gab es für Manfred Warbel, der zum 25. Mal mit dem Sportabzeichen geehrt wurde.

Gregor Müller, Vertreter des Fußballverbands Mittelrhein, zeigte sich zunächst beim Rohrener Fußballobmann Stephan Volpatti mit einigen Präsenten erkenntlich und zeichnete schließlich Albert Dederichs und Sascha Lutterbach, der seit einer Woche die Position des Geschäftsführers einnimmt, mit der goldenen Vereinsnadel für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft aus.

Dorfzusammenhalt gelobt

Bürgermeisterin Margareta Ritter bedankte sich bei dem neuen Vorstand: „Für die Zukunft ist gesorgt.“ Die problemlose Neubesetzung des Vorstandes führte sie auf den Dorfzusammenhalt zurück. „Blickt man Richtung Imgenbroich, das ein Industriedorf geworden ist, fällt auf, dass Rohren an vielen Stellen stärker zusammenhält“, sagte sie mit Blick auf vakante Vorstandsposten in Reihen des FC21.

Das bunte Programm bot dann dem Publikum einen unterhaltsamen Abend. Maik Gabbert, Torwart der Ersten Fußballmannschaft, sowie Georg Dreuw führten auf lockere Art durch das Programm. Die Rohrener Tanzgruppe „Crazy Chicks“ stellte ihr Können unter Beweis. Maik Gabbert führte mit Kassenführer Christian Krings einen „stummen Sketch“ auf und brachte das Publikum mit wortlosen Pointen zum Lachen.

Ein Höhepunkt war auch Christoph Nellessen aus Rurberg, der als Büttenredner begeisterte. Der traditionelle Auftritt der KG Biebesse Höfen durfte nicht fehlen. Das Aushängeschild der Biebesse, die Showtanzgruppe, erfreute das Publikum mit einem anspruchsvollen Tanz und ließ den einen oder anderen Zuschauer noch mal an die karnevalistische Zeit zurückdenken. Der Zweite Vorsitzende, Frank Lauscher, trat am Schluss auf die Bühne und beendete das Programm mit Flachwitzen, die den Saal zum Toben brachten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert