Radarfallen Blitzen Freisteller

Tango ist mehr als nur Musik zum Tanzen

Letzte Aktualisierung:
11824464.jpg
Mit den chilenischen Künstlern und Mitgliedern des Stadttheaters Aachen Patricio Arroyo (Tenor) und Blanca Gleisner (Oboe) ziehen faszinierende Tangoklänge ins Heilsteinhaus. Foto: Veranstalter

Einruhr. Mit ganz neuen Klängen starten die Rursee-Sessions in die neue Saison. Standen in der Vergangenheit eher Jazz, Blues und Soul auf dem Programm, wird es dieses Mal klassisch.

Mit den chilenischen Künstlern Patricio Arroyo (Tenor) und Blanca Gleisner (Oboe) ziehen faszinierende Tangoklänge ins Heilsteinhaus ein. Die beiden an den Musikhochschulen Lübeck und Hannover klassisch ausgebildeten Musiker gehören zum festen Ensemble des Stadttheaters Aachen und spielen zudem – wie auch am Sonntag, 6. März, in Einruhr – regelmäßig gemeinsame Programme mit starken Bezügen zu ihrer südamerikanischen Heimat.

Patricio Arroyos Karriere führte ihn von Chile über Argentinien und Brasilien nach Deutschland bis hin zu Engagements in Japan und Singapur. Aktuell ist der lyrische Tenor im Stadttheater Aachen als „Tony“ in Leonard Bernsteins „West Side Story“ zu sehen. Blanca Gleisner wurde als Tochter deutschstämmiger Eltern in Chile geboren und kam über die Block- und Querflöte zur Oboe – eine Faszination, die sie bis heute nicht loslässt. Seit 2005 ist sie Solooboistin im Sinfonieorchester Aachen und erhielt im vergangenen Jahr den Klassik-Echo für die Einspielung von Gustav Mahlers Spätwerk „Lied von der Erde“ mit dem Kammerorchester Detmold.

Bei den Rursee-Sessions werden die beiden gemeinsam mit Gero Körner am Klavier ein Programm aus Tangostücken und bekannten südamerikanischen Melodien bieten.

Dabei zeigen die Musiker, dass der Tango weit mehr als reine Tanzmusik ist, sondern sich – vor allem durch Astor Piazolla – zu einer Art klassischer Musik Südamerikas entwickelt hat. Das dreiköpfige Ensemble nimmt die Zuschauer mit auf eine spannende Reise in die Klänge Südamerikas und bietet ein abwechslungsreiches Programm in der gemütlichen, sehr persönlichen Atmosphäre des Heilsteinhauses. Los geht es am Sonntag, 6. März, um 11.30 Uhr im Heilsteinhaus, Franz-Becker-Straße 2 in Einruhr.

Der Eintritt beträgt 12 Euro pro Person, alle unter 18 Jahren kommen gratis rein. Weitere Infos und Karten gibt es in den Geschäftsstellen der Rursee-Touristik unter Telefon 02473/93770 (Rurberg) oder Telefon 02485/317 (Einruhr), per Internet unter www.rursee.de oder bei www.ticket-regional.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert