Vossenack - Sturm wirbelt Sportevent durcheinander

Sturm wirbelt Sportevent durcheinander

Von: ale
Letzte Aktualisierung:

Vossenack. Der Bosselbach sah diesmal keine Läufer - aufgrund des Unwetters wurde der Bosselbachlauf am Mittwoch vorzeitig abgebrochen. Wieder einmal hatte der FC Germania Vossenack alles aufgeboten, was zum Gelingen einer Laufveranstaltung nötig ist.

Viele Helfer standen bereit, um bei der Anmeldung, auf der Strecke, bei der Verpflegung und bei der Zeitmessung ihren Dienst zu versehen. Die 27. Auflage des Bosselbachlaufs sollte ein schönes Sportereignis für die Athleten aus der Eifel und dem Düren-Aachener Raum werden, über 232 Starter hatten sich für Laufen und Walken angemeldet. Die Kinder, Schülerinnen und Schüler fanden am späten Nachmittag noch gute Bedingungen vor. Hierbei zeigte sich, dass der eifrige Läufernachwuchs vom gastgebenden Verein richtig gut trainiert hatte, denn die Vossenacker waren bei allen Siegerehrungen dabei.

Angefeuert von den Eltern

Die Jüngsten, Jahrgang 2005 und jünger, rannten 150 m, eine halbe Runde um den Sportplatz. Wie stets gaben sie alles, was in ihren Kräften stand; angefeuert von den Eltern erreichten sie alle das Ziel. Bei den Mädchen siegte Seven Nele Redder, FC Germania Vossenack, vor Ida Goußen und Julia Sophie Cranen (FC Germania). Schnellster Junge war Niclas Obladen vor Ben Blümer und Tim Monecke, alle vom FC Germania Vossenack. Die Kinder der Jahrgänge 2003 und 2004 hatten eine ganze Runde um den Sportplatz zu laufen, 300 m. Hierbei flitzten die Mädchen deutlich schneller als ihre männlichen Konkurrenten, die ersten Fünf kamen vom gastgebenden Verein. Es siegte Miriam Luysberg. Zweite wurde Chiara Linzenich, Celina Ahns belegte Platz 3. Tim Schnettler siegte bei den Jungs vor Max Gottschalk.

Auf der 600-m-Strecke siegte Timo Grot vom LAC Mausbach vor Cedric Gerhardt, Jugendsport Wenau, und Yaniz Baumgarten, LAC Rhein-Erft. Alle teilnehmenden Mädchen vertraten den FC Germania Vossenack bestens, Erste wurde Janina Breuer, Zweite Ribana Blume und Dritte Joelina Tings. Für die Jahrgänge 2000 und 1999 wurde eine 900-m-Strecke angeboten, man sah erstaunlich gute Leistungen.

Der Himmel verfinstert sich

Bei den Schülerinnen siegte Maria Hermanns, LAC Mausbach, vor Lena Rosewich, FC Germania Vossenack, und Hannah Drummen, LAC Mausbach. Als schnellster Schüler ins Ziel kam Leonard Kreutz, FC Germania Vossenack, gefolgt von Leon Jansen, LAC Mausbach, und Jonas Polis, TV Roetgen. Dann verfinsterte der Himmel sich zusehends. Eine Unwetterwarnung der Feuerwehr wurde sehr ernst genommen, und vonseiten des Organisationsteams wurden alle Sportler gebeten, sich unterzustellen. Das war auch nötig. Immer schneller zogen dicke Wolken aus Richtung Westen näher. Dann erhob sich ein wilder Wind, und die Temperaturen sanken im Nu um 10 Grad. Schnell wurden die Zelte abgebaut, und dann prasselte auch schon der Regen los und Blitze zuckten. Einige Sportler versuchten, zum Auto zu sprinten; andere blieben dicht gedrängt unter einem Holzdach stehen. Die Siegerehrung der abgewickelten Läufe konnte noch stattfinden, aber nach einiger Wartezeit entschloss sich die Wettkampfleitung, die Veranstaltung abzubrechen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert