Strommast bei Bauarbeiten beschädigt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
20131019_000003a45249b993__DSC1725.jpg
Ein Strommast ist am Samstagmittag in eine Stromleitung gekippt. Foto: psm

Roetgen . Bei Bauarbeiten in einem Neubaugebiet an der Bundesstraße 258 ist am Samstagmittag ein Strommast beschädigt worden. Der Mast war in eine eine weitere Stromleitung gekippt und musste von der Feuerwehr wieder aufgerichtet werden.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 12.15 Uhr zur B258/Greppstraße gerufen. Im neuen Baugebiet „Greppstrasse 3“ hatte ein Bagger eine Überlandleitung beschädigt. Ein Verteilerstrommast, der sich in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße befand, war abgebrochen und in eine weitere Überlandleitung gefallen.

Die Feuerwehr stellte fest, dass sich die Stromleitungen durch die entstandenen Zugkräfte in einem Baum verfangen hatten. Mit einer Kettensäge und einer Drehleiter konnte das Problem behoben werden. Der Energieversorger klemmte die entsprechenden Stromleitungen ab. Nach etwa drei Stunden war der Einsatz beendet. Durch den Arbeiten kam es auf der B258 zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert