alemannia logo frei Teaser Freisteller

Steckenborn schmückt den Baum für Kinderkrebshilfe

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Steckenborn. Das Weihnachtsbaumschmücken in Steckenborn hat sich in den zurückliegenden Jahren zu einem großen Fest der Solidarität entwickelt. Unter dem Motto „Kinder für Kinder“ findet die private Aktion am kommenden Samstag, 29. November, erneut statt.

Der Erlös wird wieder in vollem Umfang dem Förderverein „Hilfe für krebskranke Kinder e. V. Aachen“ zur Verfügung gestellt. Zum fünften Mal lädt die Familie Hartmut und Marita Jung aus Steckenborn von 16 bis circa 20 Uhr zum kleinen Adventsmarkt auf den Parkplatz gegenüber der Gaststätte Stollenwerk ein.

Die Familie Jung hat die Bedeutung der Kinderkrebsstation im Aachener Klinikum selbst erfahren, als ihr Sohn Dennis im Oktober 2001 im Alter von elf Monaten an Nierenkrebs erkrankte. Dank der Betreuung durch ein hervorragendes Ärzte- und Schwesternteam geht es Dennis heute gut.

Während der Behandlung habe man damals auch erkannt, wie wichtig die Spendengelder durch den Förderkreis seien und wie sinnvoll diese eingesetzt würden, erläutern die Eltern ihre Beweggründe, 2003 durch die Aktion Weihnachtsbaumschmücken den Förderkreis zu unterstützen. Auch heute noch könne man sich bei den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen davon überzeugen, dass die Spendergelder sinnvoll und effektiv eingesetzt würden: „Wir sehen in dieser Spendenaktion eine Möglichkeit, viele Menschen dazu zu bewegen, krebskranken Kindern zu helfen, betonen die Initiatoren.

Auch Prof. Dr. Rolf Mertens wird zu Gast sein und über die Aktivitäten des Förderkreises berichten. Auch er lässt keine Gelegenheit aus, die Bedeutung der Spenden hervor zu heben, die in hohem Maße die Arbeit auf der Station erleichterten und im Sinne der Eltern und behandelten Kindern verwendet würden.

Mit der Hebebühne in die Höhe

Die Kinder sollen beim Weihnachtsbaumschmücken 2014 wieder die Botschafter der Aktion sein. Die können ein selbst gebasteltes Geschenkpaket oder anderen Schmuck mitbringen und dieses mit Hilfe einer Hebebühne am Baum anbringen.

Neben einem Weihnachtsbasar, einer Verlosung sowie musikalischer Unterhaltung wird auch vielfältig für das leibliche Wohl gesorgt sein. Es gibt Glühwein, Kaffee, Kakao, Waffeln, Reibekuchen und Gegrilltes. Für den Verzehr wird kein fester Verkaufspreis vorgegeben; vielmehr bleibt es den Besucher selbst überlassen, in Form einer Spende zu einem möglichst stattlichen Erlös beizutragen in dem Wissen, dass der erlös zu 100 Prozent der Kinderkrebsstation im Aachener Klinikum zugute kommen wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert