Monschau - St. Michael-Gymnasium: Eine gute Adresse für musikalische Talente

CHIO-Header

St. Michael-Gymnasium: Eine gute Adresse für musikalische Talente

Von: lm
Letzte Aktualisierung:
4920756.jpg
Die Mitglieder der neuen Orchesterklasse der Jahrgangsstufe 5 des Monschauer Gymnasiums durften am vergangenen Sonntag unter der Leitung von Bertram Model (re.) demonstrieren, was sie seit Schuljahrsbeginn schon alles gelernt haben. Foto. Lea Mertens

Monschau. Am vergangenen Sonntagnachmittag war es wieder soweit: Das Schulkonzert des St. Michael Gymnasium Monschau stand an, bei dem sich nicht nur die beiden musikalischen Aushängeschilder der Schule, die Orchesterklassen der Jahrgangsstufen fünf und sechs präsentieren durften.

Auch diente das Konzert dazu, einen „Einblick in das musikalische Geschehen der Schule zu geben“, so Musiklehrer und Initiator Bertram Model.

Zahlreiche Zuhörer waren erschienen, um dank der Vorträge auf hohem Niveau einen kurzweiligen Nachmittag zu verleben.

Eröffnet wurde das Konzert von der jüngeren Orchesterklasse mit dem bekannten und flotten Lied „99 Luftballons“ von Nena, bei dem auch die Gesangsstimme von drei Schülerinnen übernommen wurde, sowie dem Stück „Kumbaya“. In Anbetracht der Tatsache, dass viele der Schüler noch absolute Anfänger sind, sei ihre Leistung noch positiver zu bewerten, betonte Model während seiner Moderation.

Neben den Orchestervorträgen stellten einige Schüler ihr Können bei einem Solovortrag unter Beweis. So präsentierten zwei schon erfahrenere Musikerinnen, Nele Egyptien und Samira Davtalab, den modernen Song „New Age“ mit Begleitmusik von CD, ehe die Orchesterklasse aus der Jahrgangsstufe 6 ihre Fortschritte im Vergleich zum letzten Schulkonzert darboten. Die enorme Steigerung der Klasse wurde unter anderem bei den anspruchsvolleren und sehr rhythmischen Stücken „Chim Chim Cheree“ oder „Children’s Prayer“ deutlich.

Auch bei den Vorträgen des tiefen Blechs und des Holzregisters zeigte sich, wie viel die Musiker in den letzten eineinhalb Jahren gelernt haben. Nach dem bekannten Lied „Unter dem Meer“ machte das Orchester dann Platz für Trompetenspieler Jonas Breuer, dessen Version von „Penny Lane“ von wahrem musikalischen Talent zeugte.

Auf sehr hohem Niveau ging es dann auch weiter. Louisa und Max Schreiber, die beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ den ersten Platz belegt haben, überzeugten mit der „Sonate für Klarinette und Klavier; 3. Satz“ von Johann Baptist Vanhal. Die Leichtigkeit, mit der ihre Finger über die Tasten flogen, versetze die Zuschauer in Staunen.

Auch Alina Rosenwick (Gesang), Sascha Huppertz (Klavier) und Dominik Huppertz (Gesang und Gitarre) präsentierten mit „Beneath you beautiful“ und „Let it be“ sowie der Zugabe „Heute hier, morgen dort“ einen echten Hörgenuss, ehe die Austauschschülerin Janki Desay mit ihrer Violine und dem Stück „De Beriot 9 th Concerto for Violine“ unter Beweis stellte, dass sie dieses schwierige Instrument beherrscht.

„Basement“ mit viel Gefühl

Einen würdigen Abschluss des Konzerts, bei dem sich ein hervorragender Vortrag an den nächsten reihte, bot der Auftritt der beiden Mitglieder der Band „Basement“, Felix Offermanns (Gesang) und Sebastian Bechtel (Klavier). Sie überzeugten die Zuschauer mit ihren emotionalen Stücken „Skyscraper“, im Original von Demi Lovato, sowie ihrer Eigenkomposition „Ich mach die Augen auf“, bei denen richtiges „Gänsehautfeeling“ aufkam. Einen ganz neuen Stil zeigten sie dann bei der letzten Darbietung des Nachmittags „Couch-Potato“, einem ebenfalls selbst geschriebenen Jazz-Stück.

Dass es dem MGM an musikalischen Talenten – auch dank der Förderung durch das Projekt der Orchesterklassen – wirklich nicht mangelt, wurde bei diesem Konzert eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert