Roetgen - St.-Hubertus-Schützen bilanzieren ereignisreiches Jahr

St.-Hubertus-Schützen bilanzieren ereignisreiches Jahr

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Bei der Jahreshauptversammlung der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Roetgen ging es in diesem Jahr relativ ruhig zu. Der 1. Brudermeister Karl-Heinz Linzenich begrüßte zahlreiche Schützen in der Schießhalle an der Hauptstraße. Traditionell gedachte man zuerst mit einer Schweigeminute der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, bevor man zur Aufnahme vier neuer Mitglieder kam, die allesamt schon häufiger Gast in der Schießhalle und daher gut bekannt waren.

Geschäftsführerin Ursula Huppertz ließ beim Jahresbericht ein vollgepacktes Schützenjahr mit einigen Höhepunkten Revue passieren. Einer davon war die Bezirksmeisterschaft, die man in Roetgen organisierte, aber auch Veranstaltungen wie die Planwagenfahrt, die Unterstützung der Gemeinde Roetgen bei der Eröffnung des Ravelradweges oder des Ortskartells beim Weihnachtsmarkt.

Stellvertretend für den 1. Schießmeister Borivoj Brust verlas der 2. Schießmeister Marcus Kördel den Schießmeisterbericht, der gespickt war mit vielen kleinen und großen Ereignissen des vergangenen Jahres. Lobend erwähnen konnte Marcus Kördel die fünf Mannschaften, die Roetgener Schützen stellen, und die guten Erfolge bei Bezirksmeisterschaften und dem Bezirksjungschützentag in Kalterherberg.

Alle Schützen freuen sich natürlich darüber, dass mit Uschi Ruth wieder eine Majestät die Roetgener Schützen anführt, das ist nicht bei allen Bruderschaften so. Mit ihrer Tochter Alexandra Ruth haben auch die Schülerschützen eine Majestät bis Pfingsten.

Als Jungschützenmeisterin zog Ursula Huppertz die Bilanz „klein aber fein“ und freute sich über die guten Ergebnisse der Jugend im letzten Jahr. Zwei Schüler verstärken schon die Mannschaften, und im Pistolenschießen konnte Lukas Melcher sogar den 7. Platz bei den Bundesmeisterschaften erringen.

Ebenfalls positiv fiel der Kassenbericht von Vera Cremer aus. Obwohl die Bevölkerung keine Kirmes mehr feiert und somit bei diesen Festen kaum Geld in die Kasse der veranstaltenden Schützen fließt, konnte doch durch vielseitige andere Aktivitäten und ein gelungenes Schützenfest an Christi Himmelfahrt ein guter Kassenbestand erzielt werden.

Nach der Entlastung des Vorstandes fanden die turnusgemäßen Neuwahlen statt. Der Dank des 1. Brudermeisters und der Bruderschaft ging zuerst an Günter Radermacher, der als 2. Brudermeister viel Arbeit geleistet hatte und nun aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Er konnte deshalb an der Versammlung auch nicht teilnehmen.

Zur Ruhe setzt er sich natürlich nicht, ist er doch weiterhin als Mannschaftsführer der Pistolenschützen und für den monatlichen Seniorennachmittag im Einsatz. Mit Klaus Lindemann stellte sich ein altgedienter Schützenbruder und langjähriger Kommandant zur Verfügung und wurde von den Schützen mit überwältigender Mehrheit gewählt.

Wiedergewählt wurden als Geschäftsführerin Ursula Huppertz, als 1. Schießmeister Borivoj Brust und als 2. Kommandant Klaus Lindemann. Agi Birkigt, die schon seit einiger Zeit Vera Cremer als Kassiererin unterstützte, wurde zur 2. Kassiererin gewählt, während die Stelle des 2. Geschäftsführers weiter vakant bleibt. Somit steht den Schützen wieder ein fast komplettes und kompetentes, weil eingespieltes Vorstandsteam zur Verfügung.

Zum Schluss blieb Ehrenbrudermeister Günter Huppertz nur noch der Dank an die Schützen, die über das normale Maß hinaus im Einsatz sind, sei es im Vorstand, beim Maibaumaufstellen, beim Weihnachtsmarkt oder der Pflege der Schießhalle: „Wir schaffen es als relativ kleiner Verein, die Schießhalle zu unterhalten, Schießsport zu betreiben und das Brauchtum lebendig zu halten, das ist schon etwas“, so der allgemeine Tenor der Schützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert