Lammersdorf - Sportwoche endet mit einer „Regenschlacht”

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Sportwoche endet mit einer „Regenschlacht”

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Beim gut besuchten Volleyball-
Beim gut besuchten Volleyball-Turnier kamen Zuschauer und Beteiligte in der Sportwoche des Tus Lammersdorf bezüglich Bewegung und allgemeinem Unterhaltungswert voll auf ihre Kosten. Foto: Hoffmann

Lammersdorf. Sowohl für Fußballer, Radfahrer, Mountainbiker, Volleyballer als auch Freunde des Nordic Walkings hatte der Tus Lammersdorf bei seiner diesjährigen Sportwoche etwas im Angebot.

Aber nicht nur die Sportler, sondern auch die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten, da teilweise beste Unterhaltung auf dem Sportplatz geboten wurde und zudem das EM-Geschehen auf der Großbildleinwand im Zelt verfolgt werden konnte.

Spielabbruch

Auch Tus-Vorsitzender Axel Tings zeigte sich mit dem Verlauf der Sportwoche zufrieden, wenn man vom verregneten Sonntag, an dem die Dorfolympiade ausgetragen wurde, absah.

Mit einem Fußball-Blitzturnier hatte die diesjährige Sportwoche am vergangenen Mittwoch gestartet. Mit Eicherscheid, Strauch, Kesternich/Rurberg und dem Tus nahmen an diesem Turnier vier Teams teil, von denen die Germania aus Eicherscheid schließlich siegte. Das Fußballspiel zwischen der Erst- und Zweitvertretung des Tus musste am Donnerstagabend aufgrund der Wetterverhältnisse leider abgebrochen werden.

Die Radfahrer, die am frühen Abend zu einer Plaudertour gestartet waren, retteten sich bei ihrer Rückkehr gerade noch vor den starken Regenfällen ins Zelt. Am Folgetag, als das Volleyballturnier anstand, zeigte sich dann ein paar Mal die Sonne, was auch am Zuschauerzuspruch deutlich wurde.

Acht Vereins- und Funteams waren angetreten und lieferten sich teils emotionale Kämpfe unter, neben und über dem aufgespannten Netz. Das Mixteam des Tv Konzen ging aus diesem Turnier als verdienter Sieger hervor.

Am Samstag herrschte allgemeiner Hochbetrieb auf dem Tus-Sportplatz. Um Punkt 14 Uhr waren die Mountainbiker zu einer über vierstündigen Tour ins Kalltal aufgebrochen, die nur etwas für durchtrainierte Sportler war. Eine Stunde später hatten sich dann eine Nordic Walking-Gruppe auf den Weg gemacht, während das Fußballfeld fest in der Hand von überwiegend jungen Kickern war. Das beliebte Fun-Turnier auf vier Kleinspielfeldern stand dort an, an dem in diesem Jahr 24 Mannschaften teilnahmen.

Dieses Turnier hat sich für den Tus Lammersdorf zu einem Highlight entwickelt, da die Teilnehmerzahl von Jahr zu Jahr steigt. Über 140 „Balltreter” unterschiedlichster Spielstärke jagten dem Leder hinterher. Von Spielern der Mittelrheinliga bis zur Kreisliga C war dabei alles vertreten.

Fantasie beim Fußball

Zudem ließen die ausgefallenen Teamnamen auf Fantasie und eventuell sogar internationale Erfahrung schließen. Als Beispiele seien hier nur FC Rayern, AC Thailand, SV Haumichblau, FC Chicareal und Juventus Intus genannt, welche die Thekenwertung für sich entschieden. Erstplatzierter dieses Mammutturniers wurde die Truppe „Mac Men” aus Lammersdorf, die von Tus-Trainer Manni Wilden als Kapitän zu Sieg und Ehren geführt wurde.

Das Fun-Turnier ist auf jeden Fall ein Programmpunkt, auf den man sich schon im nächsten Jahr wieder freuen kann.

Der Sonntag war dann der Tag, als der Regen kam. Damit blieben bei der Dorf-Olympiade zwangsläufig auch die erhofften Zuschauermassen aus. Trotz teils strömenden Regenss kämpften sieben Straßenmannschaften in den unterschiedlichsten Wettkämpfen gegeneinander, wobei sie von Moderator Thomas Matheis aufmunternd zu Höchstleistungen animiert wurden.

Punktegleichheit

Punktegleichheit war schließlich bei drei Mannschaften gegeben. Das Team aus der Krämerstraße, lag gleich mit der Mannschaft „Waldsiedlung” und so teilten sich die beiden Teams mit dem der Schießgasse nach dieser „Regenschlacht” den ersten Platz.

In der Pause hatte Kinderprinz Marco I. nebst Gefolge in dominierender Art und Weise das Betreuerteam des TUS 4:1 vom Platz gefegt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert