Spielende Kinder finden Munition

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Spielende Kinder finden Munition

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

<b>Simmerath. </B>Zwei Jungen, elf und zwölf Jahre alt, die mit ihren Crossrädern im Rollesbroicher Wald unterwegs waren, haben Munition aus dem 2. Weltkrieg, unter anderem eine Werfergranate gefunden.

Die Kinder ließen die Munition unberührt und alarmierten mit ihren Handys sowohl die Eltern als auch die Polizei. Später sicherte der Kampfmittelräumdienst die Relikte in einem Spezialbehälter und transportierte sie ab. Bei der Werfergranate handelte es sich um einen Blindgänger.

Erste Feststellungen am Fundort ergaben den Verdacht, dass offenbar „Schatzsucher”, die auf der Suche nach Orden und Ehrenzeichen aus den Weltkriegen waren, mehrere Löcher gebuddelt und die Munition offen liegengelassen haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert