bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Spezialübung: Auch für Gasaustritt gut gerüstet

Letzte Aktualisierung:
7768935.jpg
Bei der jährlichen Übung der CBRN-Einheiten aus den drei Eifel-Kommunen war ein Gasaustritt aus einer Biogasanlage die angenommene Lage. Foto: Feuerwehr

Lammersdorf. „Gasaustritt an Biogasanlage“ war das Stichwort der angenommenen Lage, was zugleich den Startschuss der jährlichen Übung der CBRN-Einheiten aus drei Eifel-Kommunen bedeutete.

Die englische Abkürzung CBRN steht für (chemisch, biologisch, radiologisch und nuklear und ersetzt die bisherige Abkürzung ABC(Atomar/Biologisch/Chemisch). Die Einheit besteht aus insgesamt vier Fahrzeugen, die von der Städteregion Aachen zur Verfügung gestellt werden. Dabei handelt es sich um die beiden Gerätewagen-Messtechnik aus Eschweiler und Steckenborn, das ABC-Erkunder-Fahrzeug und das Dekontamination-Fahrzeug aus Konzen-Imgenbroich. Unterstützt wurden sie bei dieser Übung durch die örtliche Löschgruppe aus Lammersdorf.

In diesem Jahr war der Messzug aus Steckenborn verantwortlich für die Durchführung der Übung die abwechselnd vom Löschzug Konzen/Imgenbroich und dem Messzug aus Eschweiler durchgeführt wird.

Bei einem angenommenen Gasaustritt in der Biogasanlage des Landwirtschaftlichen Betriebes Graff in Lammersdorf trainierten CBRN-Einsatzkräfte ihre Zusammenarbeit. Nach einer simulierten Störung in der Biogasanlage mit anschließendem Gasaustritt wurden die ersten Maßnahmen durch die Löschgruppe Lammersdorf getroffen. Durch die nachfolgend eintreffenden Messeinheiten aus Steckenborn und Eschweiler wurden mehrere Trupps unter CSA (Chemikalienschutzanzug) eingesetzt die versuchten das Gasleck an der weitläufigen Anlage ausfindig zu machen. Die hierbei gemessenen Werte wurden ständig per Funk oder E-mail an die eingerichtete Messleitung übermittelt.

68 Einsatzkräfte beteiligt

Das ABC-Erkundungsfahrzeug des Löschzugs Konzen/Imgenbroich wurde von der Messleitung zu Messfahrten eingesetzt, nachdem eine undefinierte Geruchsbelästigung am angrenzenden Grundstück festgestellt wurde. Außerhalb des Gefahrenbereiches wurde ebenfalls durch den Löschzug Konzen/Imgenbroich ein Dekontaminationsplatz aufgebaut, um die eingesetzten CSA-Trupps nach dem Einsatz zu reinigen (dekontaminieren).

Nach erfolgreicher Übung wurden den 68 beteiligten Einsatzkräften durch Familie Graff die Funktionsweise und Abläufe einer Biogasanlage erklärt und auf mögliche Gefahren in einem Störfall hingewiesen. Abschließend fand bei einer kleinen Stärkung vom Grill im Gerätehaus Steckenborn eine Übungsnachbesprechung statt.

Kreisbrandmeister Bernd Hollands machte sich während der gesamten Übung vor Ort ein Bild vom Übungsablauf der CBRN-Einheiten und danke allen beteiligten Einheiten für die gute Zusammenarbeit. Da es in der Eifel nicht immer einfach ist ein geeignetes Objekt für eine Messübung zu finden, galt ein besonderer Dank der Familie Graff, die ein sehr interessantes Übungsobjekt zur Verfügung stellten und mit Rat und Tat fachkundig zur Seite stand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert