Kommern - Sommerprogramm im Freilichtmuseum in Kommern

Sommerprogramm im Freilichtmuseum in Kommern

Letzte Aktualisierung:
Das Freilichtmuseum in Kommern
Das Freilichtmuseum in Kommern lohnt auch im August als Ausflugsziel in der Ferienzeit, gerade auch mit der ganzen Familie. Foto: LVR

Kommern. Das Freilichtmuseum in Kommern bietet im August ein großes Programm. Los geht es am Sonntag, 5. August, um 11 Uhr mit der Veranstaltung „Von der Pflanze bis zum Faden”, bei der die historische bäuerliche Flachsverarbeitung vorgeführt wird.

Im Anschluss daran kann man sich ab 14 Uhr im Schulhaus die deutsche Schrift von vor 100 Jahren selbst aneignen. Ebenfalls um 14 Uhr findet das zweistündige „Strick-Kränzchen” statt. Hier sind Fortgeschrittene und Profis ebenso willkommen, wie blutige Anfänger.

Am Mittwoch, 8. August, werden im Rahmen des Sommerferienprogramms für Kinder gegen einen Kostenbeitrag von zwei Euro Reibekuchen gebacken. Beginn ist um 13 Uhr.

Am Mittwoch, 15. August, ist Krautwischtag. Die Besucher können ab 11 Uhr die Bräuche dieses traditionellen Segenstages kennen lernen. Ab 13 Uhr findet dann wieder das oben vorgestellte Reibekuchenbacken statt.

Am Samstag, 18. August, sowie Sonntag, 19. August, ist Tag der Erinnerungen mit der „Zeitblende 1962”. Samstags geht es um 12 Uhr los, am Sonntag bereits um 11 Uhr. Die Besucher des Museumsfestes erwarten Zeitzeugen-Dokumente, eine Fotoausstellung, Musik, Schau und Tanz, sowie ein Oldtimertreffen. Gastronomische Angebote der Zeit werden angeboten.

Am Donnerstag, 23. August, geht es für die Besucher des Freilichtmuseums „Quer durch den Garten”. Passend zum Jahresthema „Essen und Trinken” zeigt „Anna Ippendorf” ihnen ab 11 Uhr die alten Küchenpflanzen im Garten des Hauses Kressenich.

Am Sonntag, 26. August, sind Kinder und Erwachsene ab 11 Uhr unter dem Motto „Spiel mit!” eingeladen, an historischen Spielen teilzunehmen.

Am Dienstag, 28. August, findet eine Lesung unter der Überschrift „Hochzeitsbaum und Tanzlinde” statt. Gelesen wird um 14.30 Uhr „Die alte Linde Gundula - ein fast vergessenes Kinderbuch”. Um 15 Uhr geht es dann noch um das Thema „Bäume in Mythologie und ländlichen Bräuchen”.

Das LVR-Freilichtmuseum befindet sich in Mechernich-Kommern, Eickser Straße. Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 02234/9921555.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert