Simmerather Hauptschule soll zur Gemeinschaftsschule werden

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Einen gemeinsamen Antrag haben die drei Fraktionen SPD, UWG und Grüne im letzten Generationen-, Schul- und Sozialausschuss (GSA) Simmerath zum Thema Gemeinschaftsschule gestellt.

Beantragt wurde namens der drei Fraktionen eine möglicht umgehend zu terminierende Sondersitzung des GSA. In der Sitzung soll es um die Zukunft der Hauptschule Simmerath gehen.

Zur Sitzung sollte ein Vertreter des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW eingeladen, „der über die Möglichkeiten der Einrichtung einer Gemeinschaftsschule informieren soll,” fordert SPD-Ratsherr Franz-Josef Hammelstein für die SPD-Fraktion. Ebenso sollten die Mitglieder der Schulkonferenz der Gemeinschaftshausptschule Simmerath eingeladen werden.

Voraussetzungen klären

Im Vorfeld dieser Sondersitzung solle die Verwaltung alle Erfordernisse zur Antragstellung beim Schulministerium auf Einrichtung einer Gemeinschaftsschule zum Schuljahr 2011/12 klären. Der Schulausschuss sollte unmittelbar über das Ergebnis informiert werden.

Etwaige Voraussetzungen wie z.B. eine Elternbefragung und eine Abstimmung mit den Nachbarkommunen seien zeitnah durchzuführen.

Die Antragsteller: „Wenn sich Möglichkeiten zur Einrichtung einer Gemeinschaftsschule abzeichnen, ist der Antrag unverzüglich zu stellen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert