Radarfallen Blitzen Freisteller

Seit 60 Jahren im Mandolinenorchester

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
8908101.jpg
Dirigentin Angelika Hoven mit den Jubilarinnen Leonie Vossenkaul und Hildegard Rex (von links). Foto: Helga Giesen

Roetgen. Das Mandolinen-Orchester Roetgen feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag, es wird 60 Jahre alt.

Gegründet wurde es 1954 von Jakob Nießen, der auch Generationen von Mandolinenspielern und -spielerinnen ausgebildet hat. Erst 1981 übergab er den Taktstock an Reiner Kreitz. Seit 1999 ist nun Angelika Hoven Dirigentin der Roetgener Zupfmusikerinnen.

Mit seinem umfangreichen Repertoire, das viele Musikstile umfasst, ist das Orchester immer ein gern gesehener Gast bei der musikalischen Mitgestaltung von Gottesdiensten und Feiern aller Art, wie erst vor wenigen Wochen bei der Verleihung der silbernen Ehrenplakette des Roetgener Ortskartells.

Alljährlicher Höhepunkt ist das eigene Konzert, das traditionell im November in der evangelischen Kirche stattfindet.

Zum Ensemble gehören zurzeit 16 Spielerinnen. Zwei von ihnen, Hildegard Rex und Leonie Vossenkaul, können nun zusammen mit dem Orchester das für aktive Musiker seltene 60-jährige Jubiläum feiern. Schon in sehr jungen Jahren haben sie sich ganz der Zupfmusik verschrieben und sind ihr über sechs Jahrzehnte treu geblieben. Hildegard Rex zählte ganze zwölf Lenze, als sie als Mandolinenschülerin von Jakob Nießen in dessen neu gegründetes Orchester eintrat. Nur wenig älter war Gitarrenspielerin Leonie Vossenkaul.

Auf dem Jubiläumskonzert des Mandolinen-Orchesters erhielten sie nun die Ehrenurkunde des Bundes Deutscher Zupfmusiker.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert