Kalterherberg - Seit 51 Jahren Sport und Spaß für das ganze Dorf

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Seit 51 Jahren Sport und Spaß für das ganze Dorf

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
spowo-kalt-bu
Am Stock in die Natur: Diese Nordic-Walking-Gruppe des SV Kalterherberg startete am Sportplatzgelände zu einer Tour über 12 Kilometer in Richtung Leykaul und Küchelscheid. Foto: Alfred Mertens

Kalterherberg. Das Sportplatzgelände „Auf der Höhe” stand am Wochenende ganz im Zeichen der 51. Pfingst-Sportwoche des SV Kalterherberg. Sport, Spiel und Spaß kennzeichneten die Szenerie beim SVK, und die einzelnen Veranstaltungen gingen bei sommerlichen Temperaturen über die Bühne.

Seit 1959 stellt sich die Veranstaltung über Pfingsten als Jahreshöhepunkt für den SV Kalterherberg dar. In den Anfängen erwiesen sich die Pfingst-Turniere als reine Fußballturniere. Mannschaften wie der RKVB Baexem (Niederlande), USFC Elsenborn (Belgien), Jeunesse Sportive Lafarge Limoges (Frankreich) und der FC Dotzigen (Schweiz) - um nur einige zu nennen - gaben immer wieder ihre Visitenkarte ab. Borussia Brand und der TuS Langerwehe konnten mehrfach zu Freundschaftsspielen gewonnen werden.

Bevölkerung macht mit

Im Verlaufe der Jahre wurde die Dorfbevölkerung in großem Maße immer mehr in das aktive Geschehen mit einbezogen, was auch diesmal wieder mit der Durchführung einiger Fahrradtouren, zweier Strecken für die Nordic-Walking-Gruppe, der Fußball-Straßenmeisterschaft und dem beliebten „Spiel ohne Grenzen” gelang. Für den SV Kalterherberg ist es in jedem Jahr eine besondere Herausforderung, viele Helferinnen und Helfer zu finden, die am Sportplatzgelände ehrenamtliche Aufgaben übernehmen.

Erfolgreich verlief das zu Beginn der Sportwoche veranstaltete Fußball-Turnier für C-Liga- bzw. Freizeit-Mannschaften für den Eisenbahner-Sportverein Aachen, der mit 13 Punkten und 5:2-Toren den Turniersieg zu seinen Gunsten feiern konnte. Dahinter platzierten sich das Team Thelen, der SV Bergwacht Rohren, das Team Dürr, der SV Kalterherberg II, die „Lappen” und der FC Viktoria Huppenbroich auf den weiteren Plätzen. Die beiden Kalterherberger Jungschiedsrichter Patrik Lauscher und Christoph Vormstein leiteten die Partien, die auf zwei Spielfeldhälften auf Schülertore ausgetragen wurden.

Hauptorganisator Bernd Lambertz hatte für rund 150 Teilnehmer mit der Familien- (15 km), Quassel- (30 km), Sportler- (ebenfalls 30 km), Könner- (50 km) und Rennradtour (70 km) fünf verschiedene Strecken ausgearbeitet.

Die Teilnehmer finden ideale Bedingungen vor”, betonte er. Das Nordic-Walking-Team des SV Kalterherberg besteht aus rund 25 Walkerinnen und Walker, die sich viermal wöchentlich treffen, um ihr Pensum von rund sechs Kilometern zu absolvieren. Katja Lennartz und Ingrid Treitz stehen der Abteilung vor. Im Rahmen der Pfingst-Sportwoche absolvierten zwei Gruppen Strecken von 12 (in Richtung Leykaul und Küchelscheid) bzw. sechs Kilometern (in Richtung Ausweichsportplatz).

Während die Radfahrer und Walker unterwegs waren, bestritt die Ü-32-Mannschaft des SV Kalterherberg gegen die gleichaltrigen Aktiven der DJK Dreiborn ein Freundschaftsspiel, was die DJK letztlich mit 2:1 zu ihren Gunsten entscheiden konnte.

Beim Dorfabend im Festzelt am Sportplatzgelände, zu dem auch die Dorfbevölkerung eingeladen war, konnten sich die Aktiven von den „Strapazen” erholen.

Jugendraumteam hat Nase vorne

Die Mitglieder des Kalterherberger Jugendraumes setzten sich beim „Spiel ohne Grenzen” durch. Die A-Junioren-Mannschaft des vergangenen Jahres, die TV-Volleyballerinnen, die Schützenbruderschaft, die Karnevalsfreunde Oberdorf, die Firma „Hermanns & Kreutz” und das Trommler- und Pfeiferkorps (gemeinsam auf dem 6. Platz) und der Junggesellenverein platzierten sich dahinter.

Das allseits beliebte „Spiel ohne Grenzen” unter der Federführung von Stefan Schütt, Ren Lambertz, Reiner Gombert sowie einigen Akteuren der ersten und zweiten Mannschaft dauerte rund vier Stunden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert