Seit 50 Jahren Blutspender

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
7488279.jpg
„Quietschfidel“ und hocherfreut auch auf der Liege: Manfred Schmitz aus Eicherscheid spendet seit 50 Jahren Blut, wozu ihm neben Ortsvorsteher Günter Scheidt auch Georg Simon vom DRK und Hubert Breuer (3. und 4. von rechts) gratulierten. Foto: A. Hoffmann

Eicherscheid. Wenn bei einem Blutspendetermin die belegten Brötchen ausgehen, ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass der Andrang der freiwilligen Spender größer als erwartet war.

Aufgrund der großen Resonanz trat diese Situation jetzt auch beim Blutspendetermin im katholischen Pfarrheim in Eicherscheid auf, so dass Georg Simon, Referent beim DRK Blutspendedienst West aus dem hessischen Breitscheid, sich flugs auf den Weg machte um Nachschub zu besorgen. Eile stand für ihn an, denn es galt einen Blutspender zu ehren, für den auch Ortsvorsteher Günter und Hubert Breuer, in Personalunion als Simmeraths Altbürgermeister und 2. Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Monschau, erschienen waren.

Bei dem Geehrten handelte es sich um Manfred Schmitz (71) aus Eicherscheid, der seit nunmehr 50 Jahren Blut spendet. Ein höchst seltenes Jubiläum, in dessen Zusammenhang sich Schmitz aber zunächst einmal beim Blutspendeteam aus Eicherscheid bedankte. Der in Eicherscheid allbekannte Spende-Jubilar, der im übrigen auch seit vielen Jahren Mitarbeiter dieser Zeitung ist, hielt zu seinem Jubiläum fest: „Vor 50 Jahren habe ich zum ersten Mal in Berlin Blut gespendet. Hier in Eicherscheid nun 90 Mal und weitere 25 Mal in Düsseldorf und Berlin.“

Georg Simon, beim DRK in Breitscheid für die Presse und Öffentlichkeitsarbeit in Aachen-Stadt und -Land sowie Düren zuständig, hatte dann noch eine Überraschung für den Vielfachspender parat. Als Dankeschön geht es für Manfred Schmitz im Juni auf Kosten des DRK für drei Tage zum Deutschen Blutspendetag nach Berlin, wo neben einem Ehrenabend ein umfangreiches Unterhaltsprogramm auf ihn wartet.

Aus der Städteregion ist Schmitz in diesem Jahr der einzige Vielfachspender, dem diese Ehre zuteil wird. Hubert Breuer, der schon einmal bei solch einer Berlin-Reise dabei war, schwärmte Manfred Schmitz schon einmal vor, was ihm in der Bundeshauptstadt alles geboten wird.

Im Anschluss an die Ehrung wies Georg Simon nochmals auf die Wichtigkeit des Blutspendens hin. „Der Bedarf ist nach wie vor hoch, auch wenn die Unfallzahlen rückläufig sind.“ Für den Bereich der Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln würden im Jahr weiterhin 260.000 Spender benötigt. Vom DRK-Zentrum in Breitscheid aus (eines von sechs bundesweiten DRK-Zentren) erfolgen mit insgesamt 16 Blutentnahmeteams jährlich mehrere tausend Blutspendeaktionen im vorgenannten Bereich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert