Schwerer Diebstahl: Tresor aus Dorfladen gestohlen

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Rohren. Einen im wahrsten Sinne des Wortes schweren Diebstahl gab es jetzt im „Nahkauf“ in Rohren. Offenbar glaubten die Täter, fette Beute im Dorfladen zu machen zu können, denn sie rückten mit beträchtlichen Aufwand an.

Bereits in der Nacht zum vergangenen Freitag ereignete sich der Einbruch, bei dem die Täter durch das Dachfenster des Gebäudes einstiegen und so in den Verkaufsbereich gelangten, nachdem sie vergeblich versucht hatten, durch den gut verriegelten Lieferanteneingang einzudringen.

Gezielt nahmen sie Kurs auf einen etwa 400 Kilogramm schweren Tresor, der im Obergeschoss stand. Vermutlich mit einer Sackkarre wurde der 1,50 Meter hohe Panzerschrank dann die Treppe heruntergewuchtet und durch die von innen gewaltsam geöffnete Ladentür nach draußen geschoben und dann mit einem Kleintransporter weggefahren. Außerdem nahmen die Täter auch noch sämtliche Tabakwaren aus dem Laden mit. Auch verwüsteten die auf der Suche nach weiterem Bargeld die Büroräume.

Der nachfolgende Verlauf der Diebestour lässt sich aufgrund von weiteren Spuren nachvollziehen, denn zwei Tage nach dem dreisten Raub fand der städtische Forstbeamte den aufgebrochenen Tresor im zwei Kilometer entfernten Holderbachtal. Offenbar hatten die Täter das einsame Tal aufgesucht, um hier mit schwerem Hebelwerkzeug den Tresor zu öffnen. Darin befanden sich mehrere Tageseinnahmen.

Die Polizei hat bislang noch keinerlei konkrete Hinweise auf die Täter, bittet aber dringend darum, dass Zeugen sich melden, falls jemand in der Nacht zum Freitag auffällige Beobachtungen gemacht haben sollte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert