Schönes, Spannendes und Seltenes in Mützenich

Letzte Aktualisierung:
4840628.jpg
Im „Weissen Pferdchen“ in Mützenich sind sie zu sehen die „Wunderbaren Welten“.

Monschau-Mützenich. Im „Weissen Pferdchen“ in Mützenich sind sie zu sehen die „Wunderbaren Welten“. Was ist das? Wie sehen sie aus? Es war immer der Traum von Bernhard Schrouff, dem Besitzer des Raums für Kunst „Weisses Pferdchen“, einmal zu zeigen, was die Menschen um ihn herum so sammeln. Jetzt zeigt er es in seinen Räumen.

Zumindest einen Teil der Schätze, die im Laufe von 30, 40 oder 50 Jahren bei einigen Sammlern zusammen gekommen sind. Einen Teil deshalb, weil es bestimmt noch viele gibt, die ebenfalls Schönes, Spannendes, Seltenes in Vitrinen, in Truhen, im Wohnzimmer oder auch in einer Scheune verwahren. Eine weitere im Weissen Pferdchen gezeigte Sammlung besteht aus 40 Umschlägen einer polnischen Monatszeitschrift.

Das sind ausgezeichnete künstlerische Arbeiten, fantasievolle freie Themen, aber auch Illustrationen zu literarischen Vorlagen. Starke Bilder, die durch hohes handwerkliches Können beeindrucken.

Die Ausstellung wird eröffnet am Sonntag, 27. Januar, um 11.30 Uhr im Weissen Pferdchen, Mützenich, Eupener Str. 62. Einführung durch Dr. Beate Eickhoff, Kunsthistorikerin und Kuratorin an der Kunsthalle Barmen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Termine: 3., 10. und 17. Februar jeweils von 14-18 Uhr bei Kaffee und Kuchen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert