Schnell sein lohnt sich diese Woche in der Bücherei

Von: ck
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Die mittelalterliche Idee, dass das Lesen den Menschen schaden könnte, war zur Zeit ihrer Gründung schon längst überwunden. Allenfalls der Dummheit können Bücher bekannterweise Schaden zufügen und das nahm und nimmt man wohl immer gerne in Kauf.

Seit 35 Jahren trägt die Simmerather Bücherei nun schon dazu bei, den Menschen in der Region das Lesen näherzubringen. Im Jahr 1977 wurde sie als Zweigstelle der Gemeindebücherei Monschau im Simmerather Rathaus eingerichtet. Dort, wo jetzt das Bürgerbüro zu finden ist, lagen die Anfänge der Einrichtung. Seither ist sie jedoch zwei Mal umgezogen und seit 2004 in der ehemaligen Kreisberufsschule an der Bickerather Straße 1 zu finden.

In diesem Jahr feiern die Simmerather das 35-jährige Bestehen ihrer Bibliothek, die dank des besonderen Engagements ihrer Leiterin Rita Plum und des von ihr gegründeten Fördervereins auch mit den modernen Medien locker mithalten kann. Sowohl wer den Duft von Büchern mag, als auch Liebhaber von Hörbüchern und E-Books können in dem alten Gebäude in einer besonderen Atmosphäre fündig werden.

„Rita Plum ist jetzt seit einem Jahr Leiterin der Bücherei und hat zahlreiche Ideen mitgebracht, die sie nach und nach umsetzt”, erklärt Sonja Larscheid, Referentin für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Simmerath. „Ihr Ziel ist es, Altes zu pflegen und mit Neuem zu kombinieren.”

Besondere Aktion

Im Rahmen der fünften bundesweiten Bibliothekswoche feiert die Bücherei in dieser Woche ihr 35-jähriges Bestehen. Ab Mittwoch, 24. Oktober, startet daher eine besondere Aktion: Die ersten 35 Kinder und Jugendlichen, die sich in der Bücherei neu anmelden, können ein Jahr lang kostenlos Bücher ausleihen. Die ersten 35 neu angemeldeten Erwachsenen erhalten ein Buchgeschenk. Außerdem findet am Mittwoch ab 16 Uhr die Aktion „Hör zu - mach mit” für Grundschulkinder mit Sandra Lutterbach, Claudia Satory-Jansen und Thomas J. Lennartz statt.

Am Freitag muss die Lesung mit Kurt Lehmkuhl leider entfallen, sie wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Erfreulicherweise wird stattdessen Thomas J. Lennartz ab 20 Uhr Auszüge aus seinem Programm „Alles nur geklaut” lesen. Zuvor, um 19 Uhr, wird die Ausstellung „35 Jahre Öffentliche Bücherei in Simmerath” durch Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns eröffnet. Am Samstag beginnt ab 11 Uhr ein Tag der Offenen Tür in der Bücherei, an dem bis 16 Uhr nach Herzenslust gestöbert und ausgeliehen werden kann. Ein Bücherflohmarkt, die Lesung von Thomas J. Lennartz ab 14.30 Uhr und zwei Stunden Spiel und Spaß mit Claudia Satory-Jansen und Sandra Lutterbach zwischen 12 und 14 Uhr runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Die Öffnungszeiten der Bibliothek sind dienstags von 15 bis 19 Uhr, mittwochs 10 bis 13 Uhr und 15 bis 19 Uhr sowie freitags von 15 bis 19 Uhr. Weitere Informationen sind im Internet unter treffpunkt-bibliothek.de oder simmerath.de sowie per Email gemeindebuecherei@simmerath.de oder unter Telefon 02473/6680 erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert