Schneefälle in der Eifel: Autos fahren sich fest

Von: ag
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Winter kommt zurück: Pünktlich zum Feierabendverkehr setzte am Mittwochabend gegen 17.30 Uhr in der Eifel der Schneefall ein. Pendler mussten sich auf längere Staus einstellen.

Auf der B258 („Himmelsleiter”) hatten sich zwei Lkw festgefahren, denen die Autofahrer aufgrund der doppelspurigen Fahrbahn aber noch recht gut ausweichen konnten. Kritischer wurde es in Roetgen, dort hatte sich ebenfalls ein LKW festgefahren. Das Umfahren war nur über die Gegenfahrbahn möglich.

Zwischen Roetgen und Fringshaus behinderte ein weiterer Lkw den Verkehr. Aufgrund des befestigten Mittelstreifens (Mäusetunnel) war es für die Autofahrer nicht leicht dem Hindernis auszuweichen. Zeitweise herrschte völliger Stillstand, Autofahrer mussten sich gegenseitig Hilfe leisten, um auf der vereisten Fahrbahn wieder vorwärts zu kommen.

Auch in Monschau an der Flora stand ein Laster quer. Dabei handelte es sich um einen Gefahrguttransporter, der laut Polizei aber leer war.

Später am Abend kam es in Roetgen kurzzeitig erneut zu Behinderungen, weil sich auf der B 258 in Höhe des Wilhelmlägerwegs ein Bus und ein Lkw festgefahren hatten.

Kurz nach 4 Uhr in der Nacht verlor ein Lkw-Fahrer in Strauch auf der Monschauer Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in den Graben. Verletzt wurde niemand.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert