Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Schießsportgemeinschaft: Viele schöne Preise ausgeschossen

Letzte Aktualisierung:
schießsport-bu
Das Foto zeigt die Sieger des Abends mit dem amtierenden König Lutz I. Foto: Privat

Monschau. Die Bürgerschützen Montjoie 1361 trafen sich jetzt im Schießheim an der Flora zu ihrem traditionellen Jahresauftaktschießen der Schießsportgemeinschaft.

Schießmeister Peter Dick konnte dazu die amtierende Majestät Lutz I. (Schell), Präsident Guido Breuer, Vizepräsident Georg Kaulen und Jungschützenkönig David I. (Lerch) begrüßen. Dick dankte besonders Georg Kaulen, der sich auch von Schnee und Eis nicht habe abhalten lassen, neben einigen wenigen Schützen das Dach des Schießheims fast in Eigenleistung zu erstellen. „Ohne ihn wäre das Dach bestimmt noch nicht auf dem Schießheim”, so Dick. Auch Präsident Guido Breuer dankte seinem Stellvertreter Georg Kaulen und den anwesenden Schützen für den Ausbau und damit den Fortbestand des Schießheims.

König Lutz I. erklärte, er freue sich jetzt schon auf die Fahrt mit der Schießsportgemeinschaft zum 20-jährigen Jubiläum nach Bearsted in England, die er gerne als König der Bürgerschützen wahrnehmen würde.

Der Schießmeister und die aktiven Schützen hatten einige Geschenke mitgebracht die es dann auszuschießen galt. Um Chancengleichheit für alle geübten und ungeübten Schützen zu erreichen, wurde wie in jedem Jahr so geschossen, dass nicht der beste Schütze gewinnt, sondern beim Herrenschießen eine ausgeloste Zahl zwischen 16 und 40 Ringen erreicht werden musste. Bei den Damen musste eine Zahl zwischen 12 und 30 Ringen erreicht werden.

Beim ersten Damenschießen siegte mit der Ringzahl 35 Roswitha Waldeck vor Rena Hirschfeld mit 19 und Gertrud Goffart mit 16 Ringen. Beim ersten Herrenschießen wurde von Königsgattin Marion I. die Zahl 30 gezogen - und sie hatte gut gezogen, denn es siegte mit genau dieser Zahl ihr Sohn Tobias vor Ehemann Lutz mit 29 Ringen. Die weiteren Plätze belegten Martin Goffart ebenfalls mit 29 und Ulrich Dick mit 31 Ringen.

Anschließend wurden die begehrten Jagdmotive ausgeschossen. Bei den Damen war es diesmal ein laufendes Wildschwein. Es siegte Rici Wöltgen vor Barbara Stollenwerk und Danja Waldeck-Dick. Bei den Herren schoss man auf eine stehendes Reh. Es siegte Georg Foerster vor König Lutz Schell und Tobias Schell.

Zum Schluss ging es wieder ums Ausschießen des Glaspokals, gestiftet von seiner Ex-Majestät Charly I. (Stein). Es siegten zwei Schützen: Jungschützenkönig David I. mit 19 Ringen und Holger Rubienzik mit 17 Ringen, der nach langer Zeit wieder den Weg ins Schießheim gefunden hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert