Rurberg/Woffelsbach - Rurseefest: Zehntausende Besucher erwartet

AN App

Rurseefest: Zehntausende Besucher erwartet

Von: Karl-Heinz Hoffmann
Letzte Aktualisierung:
Feuerwerk über dem Rursee: Am
Feuerwerk über dem Rursee: Am kommenden Wochenende werden in Rurberg und Woffelsbach wieder Besucher in Massen erwartet. Foto: Archiv/P. Stollenwerk

Rurberg/Woffelsbach. Ohne Zweifel ist es „das” Fest in der Gemeinde Simmerath und der Region, zu dem auch in diesem Jahr wieder Zehntausende Besucher erwartet werden. Von Donnerstag bis Sonntag stehen die Ortschaften Rurberg und Woffelsbach wieder ganz im Zeichen des traditionellen Rurseefestes mit den Feuerwerken in den beiden Orten am Samstagabend als Höhepunkt.

Der Orts- und Verkehrsverein Rurberg-Woffelsbach hat erneut ein Riesenprogramm zusammengestellt, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist. Der Mann, bei dem die Fäden der Organisation zusammenlaufen, ist Diplom-Ingenieur Sander Lutterbach aus Rurberg, bei dem in der Schlussphase der Vorbereitungen das Handy laufend klingelt.

Lutterbach, im Hauptberuf Bauingenieur bei der Aachener ASEAG und dort Leiter der Verkehrslenkung und Betriebssteuerung, übt im Nebenjob das Amt des Geschäftsführers des Orts- und Verkehrsvereins der beiden Rurseegemeinden aus und steht im Moment im finalen Dauerstress.

Vielfach sind es die kleinen Dinge, die sein Handy nicht zum Stillstand kommen lassen: Wo kommen Fähnchen, Absperrband und Hinweisschilder hin, stehen die Bierwagen schon vor Ort, sind die Eintrittsbändchen verteilt oder wurden bereits die ersten Strom- und Wasserkästen aufgestellt? Natürlich ist die Organisation und Vorbereitung eines Events für mehrere zehntausend Besucher kein Einmann-Job.

Verkehrskonzept funktioniert

Sander Lutterbach legt großen Wert auf die Feststellung, dass mehr als 300 ehrenamtliche Helfer der beiden Rurseegemeinden diese Veranstaltung in einem gemeinsamen Kraftakt stemmen. Dazu kommen dann noch die Kräfte von Polizei, Feuerwehr, DRK, THW, DLRG und die Verkehrskadetten, die bemüht sind, den Massenandrang an Pkw in geordnete Bahnen zu lenken.

Lutterbach betont auch, dass durch die Neustrukturierung des Vorstandes des Orts- und Verkehrsvereins neue Impulse entstanden sind. Nach Einführung des 2008 entwickelten Verkehrskonzeptes, des Parkleitsystems, hat man das Problem mit den „Blechlawinen” in den Orten gut in den Griff bekommen. Auf den ausgeschilderten Parkplätzen gilt eine Einheitsgebühr von drei Euro. Wer sich dann am Samstag in die Feststraßen und Festwiesen von Rurberg und Woffelsbach vergnügen will, wird an den Zugangsstraßen zum Erwerb eines Eintrittbändchens aufgefordert, das zwei Euro kostet.

Zum neu ins Programm aufgenommenen Rockfestival „Rursee Rock” am Freitagabend kostet der Eintritt sechs Euro, was sich laut Sander Lutterbach aber rechnet, da damit auch schon der Eintritt für den Rursee in Flammen am Samstag in beiden Orten enthalten ist.

Das für solche Veranstaltungen zwischenzeitlich erforderliche Sicherheitskonzept hat auch die Organisatoren vor neue Herausforderungen gestellt. Beim „Krisenteam” am Nationalparktor laufen die Fäden zusammen und von dort muss gegebenenfalls auch entschieden werden, ob nicht zu viele Menschen auf dem Damm dem Feuerwerk zuschauen.

Die hierfür verantwortlichen Pyrotechniker heißen wie im vorigen Jahr Franz Hermann Ingmanns und Thomas Schmiedeknecht. Die Feuerwerker, die 1987 ein Zündsystem entwickelten, welches musiksynchrone Feuerwerke ermöglichte, kommen aus Erkelenz und beginnen am Samstag in Rurberg mit dem Aufbau ihrer Gerätschaften bereits gegen 17 Uhr.

Eine Menge Energie

Da ohne Strom gleichfalls bei einer solchen Veranstaltung nichts läuft, waren bereits am Montagnachmittag in Rurberg die ersten Stromkästen nebst Verkabelung aufgestellt. Um eine ungefähre Vorstellung von der Menge Energie zu bekommen, welche die große Bühne am Antoniushof „schluckt”, erklärt Sander Lutterbach: „Da standen im vorigen Jahr 62 000 Watt für Musik und 64 000 Watt für Licht zur Verfügung.” Technik also aller Orten. Auch bei den Drachenbootrennen, wo für die Zeitmessung Lichtschranken-Equipment zum Einsatz kommt.

Für das Rurseefest im nächsten Jahr sind laut Lutterbach die Terminflyer nahezu fertig, die Bierwagen geordert „und bis 2014 haben wir die Termine stehen”, stellt er souverän fest. Ergänzend fügt er zum Punkt Vorbereitung hinzu: „Die Bands für das Fest buchen wir jeweils im November bzw. Dezember des Vorjahres und sobald dann Karneval rum ist,, geht es mit der Planung in die Vollen.” Bliebe also im Hinblick auf die immensen Vorbereitungen für das kommende Woche nur noch, auf gutes Wetter zu hoffen.

Und zum Erfolgsgeheimnis des Rurseefestes haben die Feuerwerker schließlich eine einleuchtende Erklärung: Schießen Sie eine Rakete in den Himmel und alle schauen hin!

Die Veranstaltungen rund um das Rurseefest

Donnerstag: Rurberg - 19.30 Uhr Eröffnung mit „Melano”, Festwiese Antoniushof

Freitag in Rurberg: 19 Uhr „Rursee-Rock” u.a. mit „The Coconut Butts”

Freitag in Woffelsbach: 18 Uhr Freies Training Drachenboot-Rurseecup, 19 Uhr Loungeparty

Samstag in Rurberg: 11 Uhr Markteröffnung, Festauftakt und Präsentation der Waldschule, 13 Uhr Show- und Eventkochen, 16 Uhr Rock und Pop mit „Dont Stop”, 21 Uhr Rockkonzert mit „For Example”, 22.35 Uhr Höhenfeuerwerk.

Samstag in Woffelsbach: 11 Uhr Markteröffnung und Festauftakt, 12 Uhr Drachenboot-Rurseecup, 14 Uhr Oldtimer-Classics-Segelboot-Regatta, 16.30 Uhr Konzert Melana-Showband, 20 Uhr Feuer-/ Flammenparty mit „Roberta” und Kölsches Mitsingkonzert, 23.15 Uhr Seefeuerwerk

Sonntag in Rurberg: 11 Uhr Jägertag

Sonntag in Woffelsbach: 11 Uhr Singfestival, 12 Uhr Oldtimer-Classic-Segelboot-Regatta, Drachenboot-Rurseecup, 16 Uhr Siegerehrung Singfestival

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert