Rurberg - Rurberger Schützen resümieren eine ereignisreiche Zeit

CHIO-Header

Rurberger Schützen resümieren eine ereignisreiche Zeit

Letzte Aktualisierung:
16002549.jpg
Beförderungen und Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung der Rurberger St.-Sebastianus-Schützen auch an. Foto: Edwin Lutterbach

Rurberg. Zum Jahresbeginn hielten die Rurberger St.-Sebastianus-Schützen im Feuerwehrhaus ihre Jahreshauptversammlung ab. Brudermeister Edwin Lutterbach begrüßte unter den 27 erschienenen Uniformträgern König Seppi Harth und Königin Bianca, Ortsvorsteher Sander Lutterbach sowie das noch amtierende KV-Prinzenpaar Claudia und Erich.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Ehrenmitglieder Gregor Frings und Josef Bongard ließ der Brudermeister das vergangene Jahr Revue passieren. Das Schützenjahr 2017 war bestimmt von der Ausrichtung des 40. Gemeindeschützenfestes, welches Anfang Mai gemeinsam mit den sechs Bruderschaften des Verbandes gefeiert wurde. Die Schießwoche war gut besucht, ebenso war die Teilnahme an den Samstagveranstaltungen und dem sonntäglichen Festzug eine positive Überraschung. War hier auch die Beteiligung der Ortsvereine und Besucher zufriedenstellend, erkannte man doch, dass zwei Schützenfeste im Jahr zu viel des Guten sind.

Die Königin nahm am Bundesköniginnentag in Düren teil, und der neue König Seppi beteiligte sich mit einer 20-köpfigen Prinzen- und Gefolgegruppe am Bundesfest in Heinsberg. Auf dem Bezirksschützenfest in Rohren war der Verein gewohnt stark vertreten.

Die Beteiligung der Schützen am Rurseefest und am Weihnachtsmarkt wurde von Marius Lutterbach und Seppi Harth koordiniert. Beide wurden auf dem Gemeindefest von Bezirksbundesmeister Kurt Bongard für ihren langjährigen Einsatz im Sinne des christlichen Schützenwesens mit dem „Hohen Bruderschaftsorden“ ausgezeichnet.

Für den Seniorennachmittag ist nun Edwin Lutterbach statt Robert Lutterbach, in der Technik unterstützt von Florian Harth, zuständig. Von Elly Lutterbach übernahmen Bianca Harth und Claudia Lauscher die Verantwortung für Dekoration, Service und Beköstigung. „Uns beiden“, so der Brudermeister, „ist der Übergang vom Gastgeber zum altersbedingten Gast sehr gut bekommen.“

Neue Fenster

Um von den ständigen Reparaturarbeiten der über 80 Jahre alten Fenster wegzukommen, werden diese durch Kunststofffenster ersetzt, die sich dem Bild der darüber liegenden Fensterfront des Rurberger Kindergartens „Seeparadies“ anpassen, erläuterte Edwin Lutterbach.

Nach dem Verlesen des Protokollberichtes durch Marius Lutterbach folgte die Auflistung der Einnahmen und Ausgaben. Da der äußerst zufriedenstellende Kassenbestand trotz der aufwendigen Erhaltungsmaßnahmen nur geringfügig geschmälert wurde, war man gerne bereit, der von Kassenprüferin Bianca Harth beantragten Entlastung der Kassiererin Maria Waldorf einstimmig Folge zu leisten.

Schießmeisterin Heike Uhl ließ in ihrem umfangreichen Bericht das vergangene Schießjahr mit Schießwoche zum Gemeindefest und Ortsvereinsschießen Revue passieren. Zum Ende ihrer Ausführungen gab sie ihren Rücktritt vom Posten der Schießmeisterin aus persönlichen Gründen bekannt. Brudermeister Edwin Lutterbach dankte ihr für drei Jahre Tätigkeit in diesem Amt.

Erfolgeiche Jugendbetreuung

Erfreut verkündete Jungschützenmeister Sebastian Harth, dass mit Cora Langheld und Bianca Harth zwei kompetente Frauen die Jugendbetreuung übernommen haben. Nach kurzer Zeit konnte wieder eine Jugendmannschaft gemeldet werden, die sich erfolgreich etabliert hat.

Klaus Bongard und Udo Uhl wurden zum Leutnant befördert, Heike Uhl, Erich Obst und Wilfried Stollenwerk zum Hauptmann. Gertrud Rodheudt Wolgarten wurde für ihre Verdienste und 40-jährige Mitgliedschaft die Silberne Frauenbrosche des Bundes der Historischen Schützen verliehen.

Zum Abschluss dankte Edwin Lutterbach allen Helfern und Teilnehmern der genannten Veranstaltungen sowie des Sebastianus- Abends, des Fronleichnamsfestes und der Pfarrkirmes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert