Rund 900 Filmbesucher in diesem Jahr

Letzte Aktualisierung:
6811524.jpg
Freuen sich auf die neue Kinderfilmreihe für die Eifel im Jahr 2014 (o.v.l.): Irmgard Stricker (Druckereimuseum), Christine Skrabal (Städteregion Aachen), Lea und Margit Schlamp vom Hofe, Monika Neuefeind (Grenzlandjugend Roetgen) sowie (u.v.l.) Karin Breuer (Druckereimuseum), Brigitte Palm, Angelika Haub (Jugendhaus Rott) sowie Gaby Haas (Städteregion Aachen). Foto: Städteregion Aachen

Nordeifel. Rund 900 kleine und große Filmbesucher haben im Jahr 2013 die beliebten Kinderfilmnachmittage der Städteregion Aachen besucht. Die Filmreihe, die es seit mittlerweile 36 Jahren gibt, erfreut sich damit weiterhin großer Beliebtheit bei den jungen Filmbesuchern. Sie wird dementsprechend 2014 fortgesetzt.

Christine Skrabal vom städteregionalen Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung freut sich über die große Resonanz. Gemeinsam mit den Betreuerinnen der Eifeler Kinderfilmteams sowie den Organisatoren vom Druckereimuseum Weiss hat sie wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm für das neue Jahr zusammengestellt. Es ist für Kinder ab fünf Jahren gedacht, aber auch für ältere Grundschulkinder geeignet.

Nach namhaften Kinderbüchern

„Die jungen Filmbesucher dürfen sich im kommenden Jahr wieder auf kindgerechte Märchen-, Animations- und Literaturverfilmungen nach namhaften Kinderbüchern wie beispielsweise von Paul Maar oder Janosch freuen“, erklärt Skrabal. Wie bisher wird die Kinderfilmreihe in bewährter und guter Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Rott, der Ev. Kirchengemeinde Monschauer Land für das Gemeindehaus Lammersdorf, dem Druckereimuseum Weiss, dem TSV Kesternich sowie mit der Grenzlandjugend Roetgen an fünf unterschiedlichen Spielorten in der Eifel angeboten.

Filmstart ist jeweils um 15.30 Uhr. Der Einlass in den Spielorten ist erst ab ca. 15.15 Uhr möglich, da eine vorherige Betreuung/Aufsicht nicht gewährleistet werden kann. Die Altersangaben zu den Filmen sollten ebenfalls beachtet werden. Die Kinderfilme dauern jeweils zwischen 60 und 100 Minuten. Anschließend haben die Besucher Gelegenheit, das im Film Erlebte bei interessanten Mal-, Bastel- oder Spielaktivitäten gemeinsam zu verarbeiten. Dies fördert vor allem die Kommunikation sowie die Kreativität der Kinder und stellt eine sinnvolle Alternative etwa zum Fernsehen und Computerspielen dar.

In diesem Zusammenhang weist das Veranstaltungs-Team auf die Auftaktveranstaltungen in der Zeit vom 13. bis 17. Januar 2014 hin. Junge Filmbesucher ab sechs Jahren haben dann Gelegenheit, sich die liebenswerte Geschichte um Pettersson und Findus nach den Büchern von Sven Norqvist anzuschauen. Die Kosten für die Kinderfilmnachmittage betragen weiterhin für Kinder 1 Euro (für Erwachsene 1,50 Euro).

Im Rahmen der Kinderfilmreihe wird es auch wieder zwei interessante Workshop-Veranstaltungen im Oktober 2014 geben, diesmal zum Thema „Drucken wie zu Großmutters Zeiten“. Die Kosten für die Workshops im Druckereimuseum betragen 2,50 Euro pro Person. Um eine vorherige Anmeldung bei Christine Skrabal wird gebeten. Weitere Infos zur Kinderfilmreihe, sowie die neuen kostenlosen Jahresprogrammhefte sind bei Christine Skrabal (Telefon 0241/5198-2556, Mail: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de) oder bei den einzelnen Kinderfilm-Teams vor Ort erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert