bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Rosse und Reiter sorgen für glückliche Kinderaugen

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
Der „Tag für Behinderte” ge
Der „Tag für Behinderte” gedieh Samstag für junge Nordeifeler zum fröhlichen wie lehrreichen Erlebnis. Das für Jungen und Mädchen mit Handicap maßgeschneiderte Programm wurde sogar von verwegenen Piraten - diesmal hoch zu Ross statt auf Schiffsplanken - eskortiert. Foto: Manfred Schmitz

Eicherscheid. „Tue Gutes und rede darüber!” Und: „Ein gegebenes Versprechen muss man einlösen!” Gemäß diesen bewährten Devisen machten vor einem halben Jahr Monschaus Sparkassen-Gebietsdirektion und der Eicherscheider Reit- und Fahrverein gemeinsame Sache für den sozialen Zweck.

Das Nordeifeler Geldinstitut hatte die ortsansässigen Vereine aufgefordert, Wesen und Aktivitäten ihrer Gemeinwesen per Videoclipbotschaft für die Öffentlichkeit informativ darzustellen. Wer sich im Internet am publikumswirksamsten und überzeugend darstellte und nach erfolgter Präsentation die meisten Zuschauerstimmen auf sich verbuchte, dem winkten 3000 Euro als Siegprämie.

Reichhaltiges Programm

Unter den rund zwei Dutzend Bewerbern ging der Eicherscheider Reit- und Fahrverein unangefochten als Sieger hervor. Sein Vorstand hatte schon mit Erhalt der Ausschreibungs-Unterlagen erklärt: „Wenn wir gewinnen, starten wir ein gemeinnütziges Projekt zugunsten behinderter junger Menschen.”

Vergangenen Samstag wurde das Versprechen auf den Reitsportanlagen „Am Rott” eingelöst. Eine Gruppe Mädchen und Jungen aus Orten des Altkreises waren dorthin zu einem „Tag für Behinderte” eingeladen. Sie erwartete im RuF-Casino, in der Reithalle wie im malerischen Außengelände der Wettkampf- und Freizeitstätte ein reichhaltiges Programm, das - hinsichtlich Inhalten und Betreuung - keine Wünsche der kleinen Gäste offenließ.

Die Leitung der Maßnahme lag in Händen der RuF-Geschäftsführerin Michaela Mertens und Physio- wie Reittherapeutin Brigitte Schul. In einem Grußwort erklärte Mertens, die segensreiche Aktion werde fortgeführt: „Wir wollen eine dauerhafte Sache daraus machen.”

Zur Einleitung eines nach Wunsch der Initiatoren „ungetrübt schönen Tages” erlebte die stattliche Besucherschar aus Kindern und Jugendlichen mit Handicap, deren Angehörigen wie den gastgebenden Pferdesportlern den seinerzeit erfolgreichen RuF-Internetauftritt, dem dieser „schöne Tag” zu verdanken war, per Video noch einmal.

Dann folgte ein Programm mit allem, was das junge Herz begehrt Hauptmotto: „Alles dreht sich um das Kind und Pferd!” Die Zuschauer erfreuten sich deshalb an perfekt einstudierten Dressurkür- Vorführungen, Pferdeputzen, -striegeln und - schmusen, Reiten unter fachlicher Aufsicht. Mit dem zweiten RuF-Vorsitzenden Dieter Käfer ging es auf fröhliche und abenteuerliche Planwagenfahrt ins typische Eicherscheider Buchenhecken-Land.

Nicht zu vergessen das leibliche Wohl: Ein Tag voller Bewegung an der würzigen Eifelluft und macht schließlich hungrig und durstig. Und so labten sich die Kleinen an Kuchen und gesunden Getränken, später wurden sie zum herzhaften Abendbrot gebeten. Die Teilnehmer waren zum Ausschwärmen zünftig mit Westen, schützenden Helmen und festem Schuhwerk ausgestattet worden. „Allein diese Anschaffungen”, waren sich die Organisatoren einig, „verpflichten uns, unsere gelungene Premiere in den kommenden Jahren zu wiederholen.”

Petrus schien diese Ankündigung gern zu hören. Er gestaltete den Samstag auf den Eicherscheider RuF - Anlagen vorschussgemäß als sonnenüberflutetes Spektakel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert