Rollesbroich - Rollesbroich auf 400 Seiten neu entdecken

Rollesbroich auf 400 Seiten neu entdecken

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
8968559.jpg
ewdwedwedwed
8968586.jpg
H. Jürgen Siebertz (2.v.l.) präsentierte mit der Dorfchronik von Rollesbroich sein neustes Buch. Neben Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns (l.) gratulierten Veroni Wilden, Renate Nießen, Armin Voßen und Tom Theißen vom Arbeitskreis Heimatgeschichte. Foto: Hoffmann

Rollesbroich. Um bei der Präsentation der Dorfchronik von Rollesbroich dabei zu sein, hatten sich jetzt zahlreiche Freunde der Heimatgeschichte im Pfarrheim eingefunden. Vom Autor des Buches, dem bekannten Heimatforscher H. Jürgen Siebertz aus Lammersdorf, bekamen sie ein Werk präsentiert, das sich mit mehr als 400 Seiten und 463 Fotos sehen lassen kann.

„Dieses Buch ist nicht nur das umfangreichste meiner Bücher, ich habe in dieses Buch auch vieles von dem hineingelegt, was ich im Laufe der Jahre in Sachen Heimatgeschichte gelernt habe“, sagte Siebertz.

Tom Theißen vom Arbeitskreis Heimatgeschichte hatte zunächst die Anwesenden begrüßt, unter denen sich auch Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns befand. Er würdigte in seiner Laudatio die umfangreiche Arbeit des Autors, mit dem sich die Vertreter des Arbeitskreises in der Vergangenheit mehrfach getroffen hatten. Hierzu erklärte Siebertz dann, dass es ihm ohne die Hilfe des Arbeitskreises nicht gelungen wäre, die Dorfchronik des Ortes zu schreiben. „Ich kannte von Rollesbroich bis dahin nur die Kirche, die Wirtschaf, Gussens Willi und den Radarwagen in der 30er-Zone.“ Nachdem Bürgermeister Hermanns an ihn den Wunsch bezüglich der Dorfchronik herangetragen habe, hätte er Hermanns daher gleich die Bildung eines Arbeitskreises vorgeschlagen. Zu diesem gehörten zunächst Erich Wilden, Veroni Wilden, Armin Voßen, Thomas Theißen, und Konstatin Röder. Später kamen dann noch Renate, Jochen und Dietmar Nießen hinzu. „Ohne diese Leute wäre es nichts geworden mit unserer schönen Dorfchronik“, sagte Siebertz.

Über drei Jahre intensiver Arbeit stecken in dem vorgestellten Werk, zu dem Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns dann die Vorgeschichte zur Hand hatte. Vor 18 Jahren hatte es sich beim SV Roland Rollesbroich eine Projektgruppe zur Aufgabe gemacht, eine Dorfchronik zu erstellen. „Motor in dieser Sache war damals Erich Lennartz“, hielt Hermanns fest. Von diesem sei damit begonnen worden, entsprechendes Material zu sammeln, das dann Jahre später an Jürgen Siebertz übergeben wurde.

Karl-Heinz Hermanns dankte zudem allen, die dem Arbeitskreis und dem Autor Informationen, Fotos, Bilder und anderes zeitgeschichtliches Material übergeben haben. Eine Übergabe hatte Hermanns dann auch noch geplant. Er überreichte einen kleinen Obolus in einem Briefumschlag und konnte dem Arbeitskreis zudem mitteilen, dass sich die Gemeinde mit einem Zuschuss von 500 Euro an den Kosten des Buches beteiligen wird. Abschließend stellte er fest: „Es wurde Zeit, dass wir in Rollesbroich diese Chronik herausgegeben haben.“

Gründung eines Geschichtsvereins

Im kommenden Frühjahr will der Arbeitskreis nun einen Geschichtsverein ins Leben rufen. Jürgen Siebertz stellte schließlich noch die Dorfchronik anhand einer kurzen Bilddokumentation vor, zu der er eingehende Erläuterungen machte. Am Ende setzte dann der Ansturm auf die Bücher ein, wobei die meisten Gäste auf eine Widmung des Autors bestanden.

Die Dorfchronik zum Preis von 22,80 Euro kann bei Veroni Wilden, Am Stein 9, Telefon 02473/3381 und bei Renate Nießen, Dürener Straße 43, Telefon 02473/3085 erworben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert