Roetgener Eltern sind gefragt: Welche Betreuung ist gewünscht?

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Die Kinderbetreuung genießt auch in der Gemeinde Roetgen einen hohen Stellenwert und soll nach dem Willen von Politik und Verwaltung stetig verbessert werden. Um eine noch bessere Bildung und Betreuung der Kinder zu erreichen, ist die Erfassung der Wünsche und des Bedarfs der Erziehungsberechtigten notwendig.

Daran orientiert sich auch die Gemeindeverwaltung, die zur besseren Orientierung eine Elternbefragung starten möchte. Doch nur wenn die Wünsche der Erziehungsberechtigten konkret bekannt seien, könnten diese auch erfüllt werden. Nicht alle Wünsche würden jedoch realisierbar sein. Aber es werde sich bemüht, die Wünsche im Rahmen der Möglichkeiten umzusetzen.

Der Bildungs-, Jugend-, Sozial- und Sportausschuss de der Gemeinde Roetgen hatte am 20. März 2012 die Verwaltung mit der Durchführung einer Elternbefragung mittels eines Fragebogens zum Thema Betreuungsangebot der Offenen Ganztagsschule beauftragt.

Die Befragung richtet sich sowohl an die Eltern, die ihr Kind im Ganztag der Gemeinschaftsgrundschule Roetgen angemeldet haben, als auch an diejenigen, die dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen, um Einstellungsunterschiede zwischen beiden Gruppen zu erfassen. Dabei stehen sowohl Kinder, die bereits die Grundschule besuchen, als auch die zukünftigen Schüler im Fokus der Erhebung.

Die Teilnahme an dieser Elternbefragung ist absolut freiwillig. Sie bietet aber zugleich eine Chance für alle Erziehungsberechtigten, ihre ganz konkreten Bedürfnisse in die kommunalen Planungen einzubringen.

Die Befragung ist anonym. Die Daten werden ausschließlich für die Planung von Bildungsangeboten von der Gemeinde Roetgen verwendet.

Die Fragebögen werden per Post an die Erziehungsberechtigten versandt. Bei mehreren Kindern ist für jedes Kind ein eigener Fragebogen auszufüllen. Der Fragebogen steht außerdem im Internet zum Download zur Verfügung.

Die ausgefüllten Fragebögen sollen bis zum 5. Oktober im Rathaus der Gemeinde Roetgen abgegeben bzw. an die Gemeinde Roetgen, Hauptstraße 55, 52159 Roetgen, zurückgesandt werden. Sie können auch per Fax an 02471/1889 oder als PDF-Dokument per E-Mail an karina.linzenich@gemeinde.roetgen.de übermittelt werden. Die Auswertung erfolgt nach Löschung der Daten zur Versandart und zum Versender.

Die Ergebnisse dieser Erhebung werden in der nächsten Sitzung des Fachausschusses des Rates der Gemeinde Roetgen vorgestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert