Rekordergebnis: Erlös des Business-Runs geht an Monschauer Tafel

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
9142947.jpg
Im Kreis der Sponsoren und Teilnehmer des Business-Runs präsentieren der Schirmherr der Veranstaltung, Städteregionsrat Helmut Etschenberg, und Simmeraths stellvertretender Bürgermeister Bernd Goffart den Scheck über 14.000 Euro für die Monschauer Tafel. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Simmerath. Ein dicker Scheck ging im Sitzungssaal des Simmerather Rathauses als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk an die Monschauer Tafel. Aus dem Erlös des 7. Nordeifeler Business-Runs, der Anfang September stattfand, nahmen Dorothea Schreiber und Egon Kell als Vertreter der regionalen Tafel einen symbolischen Scheck in Höhe von 14.000 Euro in Empfang.

Die stolze Summe war durch Start- und Sponsorengelder zusammengekommen.

Simmeraths stellvertretender Bürgermeister Bernd Goffart stellte fest, dass die von Matthias Kaulard 2008 ins Leben gerufene Laufveranstaltung viele positive Aspekte habe. Neben vielfältigen Effekten für die Firmen animiere der Business-Run letztlich auch zu sportlichen Aktivitäten.

Der Schirmherr der Veranstaltung, Städteregionsrat Helmut Etschenberg, ging auch auf die Kombination mehrerer Interessen ein und hob die Förderung des Teamgeistes in den einzelnen Betrieben hervor. „Beeindruckend finde ich auch, dass im Laufe der Jahre weitere Firmen dazu gekommen sind“, erklärte Etschenberg, der sich zudem bei Firmen und Akteuren bedankte und den Veranstaltern, insbesondere der Familie Kaulard, nochmals ein „Riesenkompliment“ machte.

Matthias Kaulard war es wichtig, einen kurzen Rückblick zu halten und sich gleichfalls bei den vielen Mitstreitern, Läufern und Sponsoren zu bedanken. Das galt auch für die Zahlung des relativ hohen Startgeldes (20 Euro), das aber letztlich eine Spende sei. „Bei unserem Business-Run geht es nicht nur ums Laufen“, sagte er, „es geht um Teamgeist, Förderung der Kollegialität, um gemeinsame sportliche Betätigung und auch um Geselligkeit. Und natürlich auch darum, dass man etwas Gutes tut für die Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“ Dorothea Schreiber und Egon Kell, die sich im Namen der Monschauer Tafel bedankten, berichteten kurz über die ehrenamtliche Arbeit der Tafel. „Wir sind natürlich sehr glücklich, dass wir eine solche Unterstützung erhalten. Das macht es uns leichter, unsere Aufgaben zu erfüllen“, erklärte Dorothea Schreiber.

Für Matthias Kaulard gab es Lob von allen Seiten, da er mit Weitsicht aus einer Idee heraus den Business-Run entwickelte. Im nächsten Jahr findet der 8. Nordeifeler Business-Run am 4. September statt, wobei man hofft, die diesjährige Teilnehmerzahl von knapp 650 Läufern noch zu übertreffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert