Reges Interesse am neuen Förderverein für die Roetgener Marienkapelle

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
7674458.jpg
Der Vorstand des neuen Fördervereins Marienkapelle Roetgen mit dem 1. Vorsitzenden Herbert Hennes, den Beisitzerinnen Gisela Kanther und Hildegard Faymonville Schatzmeisterin Marliese Sonntag, Beisitzerin Marion Behrendt-Höhne und dem 2. Vorsitzenden Werner Kreitz (von rechts). Es fehlt Schriftführer Helmut Helzle. Foto: Helga Giesen

Roetgen. Sieben Personen sind nötig, um einen Verein zu gründen. Nicht weniger als 46 hatten sich im katholischen Pfarrheim eingefunden, um den neuen Förderverein für die Roetgener Marienkapelle aus der Taufe zu heben.

Bürgermeister Manfred Eis hatte sich zwar wegen einer zeitgleich stattfindenden Ausschusssitzung entschuldigen lassen, jedoch freute sich Marion Behrend-Höhne, die zusammen mit Hildegard Faymonville, Herbert Hennes, Gisela Kanther und Werner Kreitz die Gründung initiiert und vorbereitet hatte, dass sie unter den vielen interessierten Bürgern auch Vertreter aus den Parteien und den Ortsvereinen begrüßen konnte.

Kurz ließ sie die Vorgeschichte Revue passieren, die zur Gründung des „Vereins zur Erhaltung, Pflege und Nutzung der Marienkapelle der katholischen Kirchengemeinde Roetgen“ geführt hatte. Dieser volle Name, wie er in der Satzung formuliert ist, drückt die Ziele aus, die sich der Förderverein gesetzt hat. Nach reger Diskussion wurde diese Satzung einstimmig verabschiedet und von allen 46 Anwesenden unterzeichnet. Alle Gründungsmitglieder trugen sich auch in ein Album ein, in dem künftig die Geschichte des Fördervereins dokumentiert werden soll.

Ebenso einstimmig wurden dann die Vorschläge angenommen, die das Vorbereitungsteam der Versammlung zur Besetzung der Vorstandsämter vorlegte. Der Gründungsvorstand setzt sich zusammen aus dem 1. Vorsitzenden Herbert Hennes, dem 2. Vorsitzenden Werner Kreitz, der Schatzmeisterin Marliese Sonntag, dem Schriftführer Helmut Helzle sowie den Beisitzerinnen Hildegard Faymonville und Gisela Kanther. Als Vertreterin des Kirchenvorstands gehört Marion Behrendt-Höhne als dritte Beisitzerin dem Vorstand an. Zu Kassenprüfern wurden Karl-Heinz Schlenter und Martina Küsgens gewählt.

25 Euro Jahresbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 25 Euro jährlich festgesetzt. Das Archivteam der Pfarre hatte eine Dokumentenausstellung zur Geschichte der Marienkapelle vorbereitet, die nach der Versammlung noch viel Interesse fand.

Am 21. Mai um 18.30 Uhr wird in der Marienkapelle eine Maiandacht unter Mitwirkung des Kirchenchores gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert