Prügelei: Drei Festnahmen in Notunterkunft

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. In der Notunterkunft im Internat des Berufsbildungs- und Gewerbeförderungszentrums (BGZ) an der Kranzbruchstraße in Simmerath hat es am Montagabend einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Mehr als ein Dutzend Einsatzkräfte, darunter auch Hundeführer, wurden alarmiert, nachdem es Streitigkeiten unter jungen Männern aus Syrien einerseits und aus dem Irak auf der anderen Seite gegeben hatte.

Dieser Streit, so berichtete Polizeisprecherin Petra Wienen am Dienstag, sei zunächst verbaler Art gewesen und habe sich dann zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit etwa 25 Personen „hochgeschaukelt“.

Die eingesetzten Beamten seien zunächst um eine Beruhigung der Lage und um Streitschlichtung bemüht gewesen und hätten anschließend die Personalien der Syrer und irakischen Kurden aufgenommen, teilte Werner Schneider, Leiter der Polizeipressestelle, am Nachmittag ergänzend mit. Die Polizei habe drei „besonders aggressiv auftretende Personen“ in Gewahrsam genommen. Zwei Personen erlitten bei der Auseinandersetzung nach Polizeiangaben leichte Verletzungen.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (35)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert