Aachen - Polizei zieht drei Schulbusse aus dem Verkehr

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Polizei zieht drei Schulbusse aus dem Verkehr

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Aachener Polizei hat in den letzten Monaten in Stadt und Kreis Aachen 82 Busse, darunter 50 Schulbusse kontrolliert.

In zwölf Fällen gab es Beanstandungen, in drei Fällen waren die Mängel so groß, dass der weitere Schülertransport sofort untersagt werden musste.

Festgestellt wurden Defekte an der elektrischen Anlage, mangelhafte Bereifung, fehlende oder schadhafte Karosserieteile, ein Ausfall der Türautomatik und fehlende Ausrüstungsgegenstände wie Notfallhammer oder Verbandskasten.

„Die Fahrzeuge wären vom technischen Zustand her nicht in der Lage gewesen, mögliche Gefahrenstellen zu meistern”, sagt Polizeisprecher Paul Kemen. „Das ist nicht mehr verantwortlich. Wenn man bedenkt, das mit diesen Bussen unsere Kleinsten gefahren werden, dann ist das sehr, sehr bedenklich”, meint Kemen, der gleichwohl betont: „Das Gros der Unternehmen ist vorbildlich. Was wir gefunden haben, dass sind die Haare in der Suppe.”

Buskontrollen führt die Polizei sporadisch durch. Eine gezielte Überprüfung des Schülerbusverkehrs hatte es Anfang 2009 im Nordkreis gegeben, nachdem Eltern mit Recht dort einen „mangelhaften Zubringerverkehr” bemängelt und der Polizei angezeigt hatten. Und Kemen appelliert besonders an die Eltern, weiterhin Mängel an den Bussen mitzuteilen. Kinder könnten Gefahren nicht erkennen.

„Wenn die Mängel von den Unternehmen nicht behoben werden, sollten sich die Eltern an die Polizei wenden”, sagt der Sprecher und verweist darauf, dass die schwarzen Schafe nicht ungeschoren davon kämen. Bei Beanstandungen wurden gegen die Fahrer - aber auch gegen die Unternehmer - Anzeigen erstattet oder Verwarngelder verhängt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert