Vossenack - Ordenstag mit Tanz, Bischof und Marionettentheater

Ordenstag mit Tanz, Bischof und Marionettentheater

Von: Elmar Farber
Letzte Aktualisierung:
ordenstag_bu
In ihrem Vortrag beschäftigte sich Sr. Dr. M. Margareta Gruber OSF aus Vallendar mit dem Thema Freundschaft als Lebensform.Sie begab sich auf Spurensuche im Neuen Testament. Foto: Elmar Farber

Vossenack. „Die Orden sind eine wichtige Gruppe innerhalb unserer Kirche. Die Ordensleute liefern einen bedeutsamen Beitrag für das geistliche Leben des Bistums - auch wenn sie leider immer weniger werden”, sagt Bischof Heinrich Mussinghoff.

Momentan gibt es 1073 Ordensleute im Bistum Aachen - 906 Ordensfrauen und 167 Ordensmänner, die in insgesamt 117 Klöstern und anderen Niederlassungen leben.

250 von ihnen waren der Einladung zum Ordenstag der Diözese gefolgt, der in diesem Jahr im Franziskanerkloster in Vossenack stattfand. Nach der musikalischen Eröffnung durch das „Trio Cappuccino” und der Begrüßung durch Franziskanerbruder Wolfgang Mauritz OFM und Bischofsvikar Weihbischof Karl Borsch wurden zunächst der bisherige Ordensreferent Msgr. Gerd Heinemann verabschiedet und der neue Referent Pfarrer Dr. Stefan Dückers sowie seine Mitarbeiterin Schwester Birgitt Maria Adelfang SND vorgestellt.

Der Vortrag von Sr. Dr. M. Margareta Gruber OSF aus Vallendar beschäftigte sich mit dem Thema „Freundschaft als Lebensform. Zu einer Gestalt von Ordensleben in den Fußspuren Jesu”. Auf ihrer Spurensuche im Neuen Testament entdeckte sie die „Freundschaft als Lebensform”.

In den Orden habe sich das Familienmodell gegenüber dem Freundschaftsmodell durchgesetzt, so Sr. Margareta. Allerdings könnten die Ordensgemeinschaften kein Familienleben ersetzen. Demgegenüber würde sich die Freundschaft als Modell besser an moderne Lebensformen anpassen, so Sr. Margareta. Die Freundschaft ermögliche es, „grenzüberschreitende Beziehungen zu leben und damit die Liebe Gottes zu allen Menschen sichtbar zu machen”.

Die Qual der Wahl

Nach dem Vortrag hatten die Ordensleute die Qual der Wahl. Auf dem Programm standen unter anderem meditative Kreistänze, eine Wanderung zur Kreuzigungsgruppe auf dem Vossenacker Friedhof, Vorführungen des Marionettentheaters „De Strippkes Trekker” und einer Fragestunde nach dem Motto „Was ich den Bischof schon immer einmal fragen wollte.”

Bischof dankt Ordensleuten

Die abschließende Eucharistiefeier in der Klosterkirche zelebrierte Bischof Heinrich Mussinghoff gemeinsam mit Weihbischof Karl Borsch und Diözesandirektor Pfr. Ludwig Kröger. Der Bischof bedankte sich bei den Ordensleuten für deren vielfältige und unentbehrliche Dienste im Bistum Aachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert