Ökumenischer Weltgebetstag in der Monschauer Aukirche

Letzte Aktualisierung:
gebetstag-bu
Pfarrer Bentzin, Pater Lorse und das Vorbereitungsteam der beiden Gemeinden haben den WeltgebetstagÊder Frauen in der Monschauer Aukirche gestaltet.

Monschau. Der Weltgebetstag am vergangenen Freitag wurde traditionell in der Pfarrgemeinde Monschau von Frauen der katholischen Frauen- und Müttergemeinschaft sowie der evangelischen Frauengemeinschaft in der Aukirche organisiert.

Für diesen Tag hatten Frauen des Weltgebetstagskomitees aus Kamerun die Liturgie geschrieben, Motto: „Alles, was Atem hat, lobe Gott.” Die Predigt hielt der evangelische Pfarrer Jens-Peter Bentzin. Der Altar war mit Symbolen aus Afrika und dem Land Kamerun geschmückt.

Die Thematik zog sich durch Informationen (mit einem fachkundigen, beeindruckenden Diavortrag, gehalten von Karolin Krause), Lesungen, Gebete und Lieder. Für die Gottesdienstbesucher eine willkommene Möglichkeit, mehr über Kamerun zu erfahren, über den Alltag von Frauen in diesem schwarzafrikanischen Land, über deren Spiritualität und Glaubenshoffnungen.

Die Kollekte findet Verwendung für die Unterstützung von Frauenprojekten in aller Welt. Seit 1975 konnten so mehr als 5600 Projekte in mehr als 70 Ländern der Erde mit mehr als 53 Millionen Euro unterstützt werden. Der Gottesdienst endete mit einer Einladung der beiden Frauengemeinschaften in den Bürgersaal des Auklosters. Dort warteten die von Frauen der beiden Gemeinden liebevoll zubereiteten Spezialitäten aus Kamerun.

Als besonderer Gast stand aber im Mittelpunkt die Afrikanerin Bandiang aus dem Tschad (Grenzstaat zu Kamerun), die seit langem mit ihrer Familie in der Gemeinde Simmerath lebt. Sie überraschte die Besucher mit ihren selbst angerichteten afrikanischen Spezialitäten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert