Aachen - „Öcher Börsencrasher” haben Nase vorn

„Öcher Börsencrasher” haben Nase vorn

Von: Anna Grobe
Letzte Aktualisierung:
planspiel_bu
Virtuelles Geld vermehrt: Die siegreichen Teams beim Planspiel Börse freuten sich über die Auszeichnung der Sparkasse. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Zehn Wochen lang haben 70 Schülerteams und elf Azubi-Teams aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Aachen beim 28. Planspiel Börse ihr Gespür für den Aktienmarkt getestet.

Der Leiter der Abteilung „Private Banking”, Thomas Dammers, nahm jetzt die Ehrung der zehn bestplatzierten Schülerteams vor. Außerdem wurde die erstplatzierte Gruppe in der „Nachhaltigkeitswertung” und das erstplatzierte Azubi-Team ausgezeichnet. Dammers betonte, wie knapp das Rennen zwischen den Gruppen war: „Für mich war es wirklich spannend. Die vorn platzierten Teams haben sich in den letzten Wochen ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Die Plätze eins bis zehn wechselten ständig.”

Das beste Börsengespür unter den Schülerteams bewiesen die „Öcher Börsencrasher” vom Pius-Gymnasium. Sie setzten vor allem auf nachhaltige Aktien. Mit einem Depotwert von am Ende 61847,51 Euro - angefangen hatten sie mit 50.000 Euro - haben die 18- bis 19-jährigen Schüler die Konkurrenz weit hinter sich gelassen und durften sich über den ersten Platz unter den Schülerteams freuen. Aber damit nicht genug: Die „Öcher Börsencrasher” konnten mit ihrer Anlagestrategie auch den ersten Preis in der Nachhaltigkeitswertung einfahren. Insgesamt belegte die Gruppe um ihren Teamführer Christian Peters bei einer Konkurrenz von 2254 beteiligten Schülerteams im gesamten Rheinland den 26. Platz.

Belohnt wurden die „Öcher Börsencrasher” mit einem Preisgeld von insgesamt 950 Euro und Sachpreisen. Für das Team war die Beteiligung am Planspiel Börse eine tolle Erfahrung: „Der virtuelle Handel mit Aktien hat uns einen Einstieg in das Börsenleben ermöglicht, und wir konnten unsere Kenntnisse über Finanz- und Wirtschaftsthemen ausbauen.”

Erfolgreiche Azubis

Unter den weiteren erfolgreichen Teams des diesjährigen Planspiels Börse befinden sich Schüler der Viktoriaschule, des Berufskollegs für Gestaltung und Technik, des Ritzefeld-Gymnasiums in Stolberg und des Aachener Kaiser-Karls-Gymnasiums. Spektakulär ist die Beteiligung des Pius-Gymnasiums am Planspiel Börse: Diese Schule stellte allein 32 der 70 beteiligten Teams und ist ganze fünf Mal unter den zehn bestplatzierten Schülerteams zu finden.

In dem separaten Wettbewerb unter den Sparkassen-Auszubildenen belegten das Team „DJ´s Brokers 09” um Gruppenchef Thomas Braun mit einem Depotwert von 62.897,80 Euro den ersten Platz. Die Auszubildenden im zweiten Lehrjahr erklären ihren Erfolg folgendermaßen: „Wir haben uns täglich abgesprochen, viele Aktionen vermieden und vor allem auf nachhaltige Aktien gesetzt.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert