Nordeifeler Erfolge bei Deutschlands erfolgreichster Laufserie

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
7046948.jpg
Die Läuferinnen und Läufer aus der immer noch sehr aktiven Nordeifeler Laufszene räumten bei der Siegerehrung des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups traditionell viele gute Platzierungen ab. Foto: Peter Borsdorff

Langerwehe/Nordeifel. Zum 19. Mal versammelte sich die Läuferfamilie des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups (REC) am Samstagabend zur Siegerehrung der beliebten Laufreihe, die diesmal in Langerwehe-Schlich stattfand.

Insgesamt hatten im Jahr 2013 über 200 Läufer die nötige Mindestanzahl von zehn der insgesamt 37 Läufe der Reihe absolviert und sich so für die Siegerehrung qualifiziert. Gemeinsam liefen Sie über 3500 Kilometer über die Straßen Deutschlands, Belgiens und der Niederlande.

Die erfreulich hohe Anzahl an Qualifikanten hatte die Ausrichter der Siegerehrung, das Team Aachener Engel dazu veranlasst, die Veranstaltung aus ihrer Aachener Heimat in den Saal Behrendt nach Schlich zu verlegen.

„Das System des Cups will die Läufer in erster Linie an die verschiedenen Läufe binden“, erklärt Organisationsleiter Paul Boltersdorf, „aber es berücksichtigt am Ende auch die schwächeren Läufer. Neben Geschwindigkeit zählt vor allem das Engagement in Form häufiger Teilnahme“.

So stehen am Ende auch die Läufer mit hoher Teilnahmezahl weit oben in der Wertung, manch einer verpasst kaum einen Lauf. „Wenn man einmal sieht, dass man oben dabei ist, dann spornt das natürlich ungemein an“, weiß auch Boltersdorf selbst.

„Dieser Lauf, in dieser Größe und nun im 20. Jahr, ist einmalig in der Bundesrepublik“, lobt auch „de Pitter met de Duus“, der laufende Spendensammler Peter Borsdorff das regionale Produkt, „es ist die erfolgreichste Laufserie dieser Art in Deutschland, das ist Tatsache.“

Am Samstagabend standen natürlich vor allem die Läufer selbst im Mittelpunkt. Mit Pokalen und Präsenten wurden die Gewinner der verschiedenen Wertungen von den Schülern bis zu den Altersklassen ausgezeichnet.

Mit strahlenden Gesichtern schloss die Lauffamilie des Rur-Eifel-Cups so das Jahr 2013 ab und stimmte sich auf das Jubiläumsjahr 2014 ein. Den Startschuss dazu wird es am 16. März in Eschweiler geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert