Neustart glückt: Lebende Krippe wird fortgeführt

Von: MD
Letzte Aktualisierung:
krippenverein-bu
Der Vorstand des Krippenvereins wird auch in diesem Jahr wieder ein Krippenspiel vorbereiten. Von links: Vorsitzender Harald Rader, Doris Kirch, Reinhold Schmitz, Stefanie Steffens, Elke Mießen, Werner Heinz. Foto: Monika Dosquet

Höfen. „Ein Neuanfang ist gemacht und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.” Mit diesen Worten begrüßte Harald Rader, Vorsitzender des Krippenvereins Höfen die Vereinsmitglieder anlässlich der Jahreshauptversammlung im Vereinsraum in Höfen.

Die Rede war von der Aufführung der „Lebenden Krippe” in der letzten Adventszeit an neuer Wirkungsstätte im Brauhaus in Monschau nach nur einem Jahr Pause. Dank der tatkräftigen Unterstützung vieler freiwilliger Helfer, hier erwähnte der Vorsitzende vor allem die äußerst aktive Jugendabteilung des Vereines, waren die Aufführungen des Krippenspieles nach einigen Anlaufschwierigkeiten doch letztendlich eine „runde Sache”, die auf viel positive Resonanz stieß.

Wachsende Jugendabteilung

Erwähnenswert seien die stabilen Mitgliederzahlen und die gewachsene Jugendabteilung unter der Leitung von Stefanie Offermanns und Marco Rader.

Auch die Krippenbauer unter der Leitung von Reinhold Schmitz, die wieder eine sehr ansprechende Ausstellung selbstgebauter Hauskrippen durchgeführt und in Monschau einen Krippenweg mit ihren Krippen dekoriert hatten, wurden lobend erwähnt.

Die Aufführung der „Lebenden Krippe” war dann der Höhepunkt des Jahres. Das Hauptaugenmerk des Vorstandes hatte auf der Planung und der Durchführung dieser Weihnachtsattraktion an neuem Spielort gelegen.

Die anschließenden Vorstandsneuwahlen brachten dann einige Veränderungen mit sich. Als erster Vorsitzender wurde Harald Rader wiedergewählt. Zweite Vorsitzende wurde Elke Mießen, die damit Christoph Dosquet ersetzt. Neuer Schatzmeister wurde Werner Heinz und neue Geschäftsführerin ist fortan Stefanie Steffens.

Für zehn Jahre aktive Mitarbeit im Krippenverein erhielt Gisela Buch eine Ehrennadel. Seit 25 Jahren, also seit der ersten Aufführung der „Lebenden Krippe”, ist Manfred Klinkhammer bis jetzt über 400 Mal in der Rolle eines Hirten zu sehen gewesen. Er ist der einzige Spieler der ersten Stunde, der noch als Darsteller aktiv dabei ist. Schweren Herzens nahm abschließend der Vorstand von den beiden scheidenden langjährigen Vorstandsmitgliedern Christoph und Monika Dosquet Abschied, die 1985 in der ersten Aufführung der „Lebenden Krippe” als Maria und Josef zu sehen waren.

Im Vorstand des Krippenvereines waren sie seit der Vereinsgründung 1993 vertreten, Christoph Dosquet als Schatzmeister und Monika Dosquet als Geschäftsführerin. Von 2000 bis 2004 war Christoph Dosquet sogar Vorsitzender des Vereines und Monika Dosquet zusätzlich zur Geschäftsführung auch noch Schatzmeisterin. Seit 2007 fungiert Christoph Dosquet als Schatzmeister und gleichzeitig als zweiter Vorsitzender. Monika bekleidete das Amt der Geschäftsführerin insgesamt 17 Jahre lang. „Obwohl sie nun aus dem Vorstand ausscheiden, bleiben sie dem Verein weiterhin treu”, so die zweite Vorsitzende Elke Mießen abschließend.

Sie haben versprochen, auch in der nächsten Adventszeit aktiv mit dabei zu sein, denn die „Lebende Krippe” wird erneut aufgeführt werden, diesmal im Außenbereich des Brauhauses in Monschau.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert