Whatsapp Freisteller

Neues Waffengesetz wirkt sich auf die Schützen aus

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
lam-schü-bu
Nachwuchs für die Laimischer Bruderschaft: Kathrin Franzen (Dritte von rechts) wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung in die Schützenreihen aufgenommen. Die Vorstandsangehörigen mit der amtierenden Königin Raphaela Läufer (Dritte von links) hießen Franzen, Udo Becker und Dieter Mohnen (beide abwesend) willkommen. Foto: Manfred Schmitz

Lammersdorf. Das Schützenjahr 2010 kann kommen - die Lammersdorfer St.-Johannes-Bruderschaftler haben es mit zu absolvierenden rund 35 sportlichen, gesellschaftlichen und Brauchtumsveranstaltungen bereits fest geplant.

Dies wurde bekannt, als Brudermeister Rolf Drescher zur Mitgliederversammlung zwei Dutzend Angehörige der Bruderschaft begrüßte.

Nach einem Rückblick auf den vorjährigen Sitzungsverlauf durch Geschäftsführerin Sabrina Drescher fanden Kathrin Franzen, Udo Becker und Dieter Mohnen offiziell Aufnahme in die Bruderschaft.

Die verschärfte Waffen-Gesetzgebung zeige spürbare Konsequenzen, unterstrich Rolf Drescher. So seien zu den anstehenden Winter-Vergleichsschießkämpfen die Gewehrtaschen mit einem Vorhängeschloss zu sichern. Uniformierte Säbelträger müssten - außerhalb öffentlicher Präsentation - die Waffe in einem verschlossenen Kasten mit sich führen, unsichtbar für Dritte. Verstöße gegen diese Vorgaben würden streng geahndet.

Kassierer Sebastian „Sepp” Heeren zeigte sich mit der Resonanz auf die Pfingst- und Kirmeshöhepunkte zufrieden: „70 Personen gruben den Knochen aus, mehr als 2008. Die Teeny-Disco war gut besucht, die Einnahmen stimmten.” Freude und Geselligkeit vermittelten auch Wanderungen, ein Grillabend und die Präsenz beim Simmerather Bezirksschützenfest.

Zum Familienabend am 21. November im Vereinslokal Roeffen werden Anmeldungen entgegengenommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert