Neuer Hahnenkönig: Entscheidung mit dem 50. Schlag

Von: stp
Letzte Aktualisierung:
8644828.jpg
Der neue Hahnenkönig, Martin Theißen, und seine Frau Julia wurden gleich von vielen Gratulanten bestürmt. Foto: stp

Höfen. Hahnenkönig in Höfen zu sein, das ist eine große Ehre. Der Wettbewerb im Rahmen der Kirmes fand viel Zuspruch bei Jung und Alt, am Kirmesdienstag hatte sich die Vereinshalle mit begeisterten Gästen gefüllt.

Der 1993 gegründete Hahne-Club hält sich an die gesetzlichen Bestimmungen und nimmt für den Wettbewerb ein „Federvieh“ aus Gummi. Es war alles bestens vorbereitet: Auf der blumengeschmückten Bühne hing der Hahn in einer Vorrichtung mit dem Kopf nach unten in einem Korb.

Die Anwärter kauften Lose, und die Reihenfolge wurde dann mit Hilfe der Losziehung bestimmt. Stefan Jakobs, der amtierende Hahnenkönig, eröffnete den Wettkampf und drückte seine Freude über die rege Beteiligung aus.

Thomas Schmiddem begleitete das Geschehen mit markigen Kommentaren und ermunterte die Aspiranten zum ehrgeizigen und gezielten Draufschlagen – allerdings mit verbundenen Augen. Da gab es zum Teil leichte Schläge, die dem zähen Hahn wenig ausmachten, aber auch richtige Volltreffer, dass die Fetzen flogen.

Mit Applaus wurden die schönen Darbietungen des Musikvereins Lyra bedacht, die unermüdlichen Musiker musste man wirklich bewundern: Vom Ausgraben der Kirmes bis zum Ende waren sie an allen Tagen unverdrossen im Einsatz und erfreuten die Gäste mit gekonnten Vorträgen aus ihrem reichhaltigen Repertoire aus Volksmusik sowie Rock und Pop.

Mit Gefolge nach Hause

Als der Hahn immer mehr Federn gelassen hatte, drängte sich das Publikum nach vorne, um den spannenden Endkampf nur ja nicht zu verpassen. Der 50. Schlag brachte die Entscheidung und das Ende des Hahns, es war Martin Theißen, der ihm den letzten Hieb versetzte. Groß war der Jubel, und mit starker Beteiligung begleiteten die Höfener ihren neuen Hahnenkönig nach Hause.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert