Neue Rampen für die Skaterbahn

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
9044436.jpg
Die Helfercrew um Andreas Hermanns und Peter Falter (2. und 4. v.l.) brachte die Lammersdorfer Skaterbahn auch Dank Unterstützung der Hansa-Gemeinschaft wieder auf Vordermann. Foto: A. Hoffmann

Lammersdorf. Im Laufe der Zeit hatte sie unbestritten den Glanz aus Eröffnungstagen verloren. Die Lammersdorfer Skaterbahn, zwischen Haupt- und Trainingsplatz des TuS am Schollsgässchen gelegen, bot keinen schönen Anblick mehr und konnte vom Jungvolk des Ortes nur noch eingeschränkt genutzt werden.

Dem wurde nun Dank des ehrenamtlichen Engagements von einigen Helfern und einer Dauerleihgabe der Simmerather Hansa-Gemeinschaft abgeholfen. Die Skateranlage präsentiert sich in neuem Glanz und dank der von der Hansa zur Verfügung gestellten Rampenteile können die Jugendlichen ab sofort sogar auf einer erweiterten Anlage ihrem Hobby nachgehen.

Andreas Hermanns, der die Initiative zur Sanierung der Anlage ergriff, erläutert, dass er vor einiger Zeit von Eltern auf den desolaten Zustand der Skaterbahn angesprochen worden sei. „Daraufhin habe ich den damaligen Ideengeber der Anlage, Peter Falter, gewinnen können, die Bahn zu renovieren“, berichtet der CDU-Ratsherr. Falter habe dann einiges an Arbeit in die in Mitleidenschaft gezogenen Gerätschaften gesteckt. Zu Hermanns und Falter gesellten sich vereinsübergreifend als Helfer Henning Siebertz von den Pfadfindern, Michael Scherner vom THW, Feuerwehrchef Lutz Johnen, Manfred Sawallich vom Judoclub und auch Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein.

Freizeitspaß genießen

Andreas Hermanns wandte sich schließlich an die Hansa-Gemeinschaft, die Material der bisherigen Skaterbahn hinter dem Simmerather Rathaus zwischengelagert hatte. Hansa-Vorsitzender Ingo Braun erklärte sich daraufhin spontan bereit, die Rampen als Dauerleihgabe für die Lammersdorfer Skaterbahn zur Verfügung zu stellen. „Wir haben diese gereinigt und ein Fundament angelegt und danken der Hansa nochmals für ihre Hilfe“, sagtHermanns.

Die Helfercrew hat die Skaterbahn teilweise neu gestaltet und die gesamte Anlage einer Grundreinigung unterzogen. Nun können die Jugendlichen aus dem Ort mit ihren Kickboards, Scootern und Skatboards auf der Anlage wieder in vollen Zügen ihrem Freizeitspaß nachgehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert