Neue Pflegeplätze für den Raum Simmerath

Letzte Aktualisierung:
8943899.jpg
So sieht das erweiterte Seniorenstift Seliger Gerhard in der Visualisierung der Planer aus. Foto: Artemed

Simmerath. Das Seniorenstift Seliger Gerhard erweitert seine Einrichtung. 38 neue Pflegeplätze sollen im Haus neben der Eifelklinik St. Brigida entstehen. Das Seniorenstift Seliger Gerhard ist seit dem Jahre 2011 unter dem Dach der Artemed Pflegezentren und erfreut sich bei der Bevölkerung großer Beliebtheit.

Seit Jahren sind alle verfügbaren Plätze konstant ausgelastet, so dass das etablierte Seniorenstift sein Kontingent nun um 38 neue Plätze erweitert. Die Bauzeit wird acht Monate dauern und wird am 24. November starten. Ende Juni 2015 wird der Erweiterungsbau stehen und das Seniorenstift dann insgesamt 92 Plätze für Pflegebedürftige anbieten können.

„Die Erweiterung unseres Seniorenstifts ist ein großer Gewinn für die Region Simmerath. Wir freuen uns sehr, dass wir unser Vorhaben umsetzen können und damit dringend benötigte Pflegeplätze für die Bürgerinnen und Bürger dieser Region schaffen“, so Philipp Hünersdorf, Geschäftsführer der Artemed Pflegezentren über das Bauvorhaben seiner Gruppe.

Von den insgesamt 38 neu geplanten Plätzen werden 20 weitere normale Plätze und 18 Plätze in einem völlig neuen gerontopsychiatrischen Bereich entstehen. Mit diesem neuen, geschützten Bereich kommt das Seniorenstift dem stetig steigenden Bedarf an speziellen Betreuungsplätzen für Menschen mit Demenzerkrankungen nach. Diese Einrichtung ist für Simmerath erstmalig und bietet Menschen mit Demenzerkrankung ein speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtetes geschütztes „Zuhause“.

Harmonisch und freundlich wirken auch alle neu geplanten 34 Einzel- und zwei Doppelzimmer, die mit großzügigen Fenstern und modern ausgestattet werden. Hierzu gehören auch ein eigener Internetanschluss und lichtdurchflutete Erker sowie große Bäder. Zusätzlich unterstützen eine Farbgestaltung in Pastell-Tönen sowie verschiedene Rückzugsmöglichkeiten in den Gemeinschaftsräumen das Wohlbefinden der Bewohner.

Neben der Erweiterung des Hauses werden zudem eine Vergrößerung der Parkplätze sowie eine Verbesserung der Wegesituation umgesetzt. Der Weg vom Gemeindeparkplatz zur Eifelklinik wird komplett neu gepflastert und es werden insgesamt 14 neue Parkplätze geschaffen werden. Während der acht-monatigen Bauphase kann es daher vorübergehend zu kurzzeitigen Einschränkungen kommen. Ende Juni 2015 werden die Baumaßnahmen voraussichtlich abgeschlossen sein und Besucher und Mitarbeiter dürfen sich dann über insgesamt 58 neue Stellplätze freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert