Schwammenauel - Neue Ferien-Oase im Rurtal

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Neue Ferien-Oase im Rurtal

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
Betriebsame Hektik herrscht de
Betriebsame Hektik herrscht derzeit auf der Baustelle, bis zum Herbst 2012 soll der Ferienpark fertig Foto: Günther Sander

Schwammenauel. Der Naturpark Eifel erfährt bald schon eine attraktive Aufwertung. Nahe Schwammenauel wird derzeit emsig gebaut. Hier soll im Herbst 2012 der neue Ferienpark „Landal Eifeler Tor” seiner Bestimmung übergeben werden.

Bei der Pressepräsentation eines Musterhauses sprach Heimbachs Bürgermeister Bert Züll von einem wegweisenden Projekt, von einem Glücksfall für die Stadt Heimbach. „Mir wurde versprochen, dass ich zur Eröffnung den ersten Gast hier begrüßen darf”, so Züll voller Stolz. Die Dormio-Baugesellschaft aus dem niederländischen Arnheim errichtet 84 Appartements und Penthouses sowie 96 Villen.

Von allen Wohnungen und Häusern aus genießt man einen herrlichen Ausblick auf das grüne Tal der Rur. Die Villen werden im charakteristischen Eifelstil in acht verschiedenen Ausführungen gebaut, eignen sich für sechs bis zwölf Personen, die Appartements für vier bis sechs Personen. Mit der neuen Einrichtung erhöht sich die Anzahl der Betten um 1154.

Für Dormio-Direktor Don van Schaik handelt es sich um ein lohnendes Projekt mit guter Rendite. Die Vermietung wird Landal Greenparks übernehmen. Ein Drittel der Wohnungen seien bereits verkauft, man rechne mit einer Auslastung von etwa 60 Prozent. Schaik schwärmte regelrecht von dem neuen Domizil, mit dem im April 2010 begonnen worden sei. Das Investitionsvolumen liege bei 45 Millionen Euro.

Für die Niederländer, die gerne die Eifel aufsuchen, sei der neue Ferienpark „das erste Bergdorf in der Eifel”, war zu hören. Aber auch für Wanderer und Biker halte das Resort Eifeler Park stets die Türen geöffnet.

In der neuen Ferien-Oaseentstehen an einer Dorfstraße ein traditionell-deutsches Restaurant mit eigener Bierbrauerei und Terrasse, ein italienisches Restaurant, ein Luxus-Wellnessbereich, ein Konferenzzentrum, ein Supermarkt, diverse Boutiquen und eine Infostelle der Rur-Eifel-Tourismus.

Am Ende der Straße wird ein Turm errichtet, er soll an die Heimbacher Burg erinnern. Im Turm werden ein Imbiss und ein Café eingerichtet. Clou ist das 350 Quadratmeter große Innen- und Außenschwimmbad, es gibt einen Kinderspielplatz, ein Kinder-Animationsraum und eine kleine Tierweide, um die kleinen Gäste zu unterhalten.

Die Villen und Appartements sind auf dem neusten Stand eingerichtet, viele Wohnungen mit extra Luxuseinrichtung mit eigener Sauna, Solarium und Whirlpool. Bis zu 200.000 Übernachtungen pro Jahr sind einkalkuliert.

Am Sonntag, 18. September, kann das Musterhaus von 11 bis 16 Uhr besichtigt werden, außerdem an jedem anderen Wochenende. Näheres unter http://www.resorteifelertor.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert