Nach 250 Kreismeistertiteln treten die Lippkes jetzt kürzer

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
tv-roetgen-bu
Für seine Verdienste um den Leichtathletik-Nachwuchs verlieh der TV Roetgen dem erfolgreichen Trainergespann Elke (2. v. links) und Eckhard Lippke die silberne Ehrennadel, mit Verdienstnadeln würdigte die Vorsitzende Margit Marquardt (rechts) die „Frauen-Power” in ihrem Verein, die sich durch vielfältiges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet hat. Foto: Helga Giesen

Roetgen. Auf der Mitgliederversammlung des TV Roetgen stellten die Mitglieder mit der Zustimmung zum dritten Bauabschnitt der Sporthalle nicht nur die Weichen für die Zukunft, sondern zogen auch eine Bilanz des abgelaufenen Geschäfts- und Sportjahres. Vorsitzende Margit Marquardt stellte besonders das große ehrenamtliche Engagement für die über 2000 Mitglieder heraus.

Neben dem Vorstand sorgen weitere 80 Ehrenamtler für den reibungslosen Ablauf des Übungsbetriebs in der Halle und im Gelände. Zu den 84 Trainingsstunden in der Woche kommen noch die Spiele und Wettkämpfe am Wochenende.

Ehrungen für besonderen Einsatz

Mit der Verdienstnadel des Vereins für ihren besonderen Einsatz zeichnete sie Martina Küsgens (Vorstand), Jo-Suse Titze (Leichtathletik), Alexandra Hermanns und Claudia Amann (Radsport), Dagmar Günther (Volleyball/Kinderturnen) sowie Ruth Andres, Claudia Ziller und Wilma Gronloh (Turnen und Gymnastik) aus.

Die silberne Ehrennadel erhielten Elke und Eckhard Lippke, die Mitte der 1990er Jahre den Leichtathletik-Nachwuchs des TV unter ihre Fittiche genommen hatten. Ihrem Enthusiasmus sind seither über 250 Kreismeistertitel zu verdanken. Immer unterstützt von seiner Frau Elke, sei Eckhard Lippke der erfolgreichste Schülerinnentrainer im Kreis Aachen, unterstrich Margit Marquardt.

Für ihr langjähriges großes Engagement sowohl in der Vorstandsarbeit als auch als Trainerinnen waren Gisela Cosler und Ulrike Heeren schon mit silbernen Verdienstnadeln ausgezeichnet worden, ihnen galt aber noch einmal ein besonderer Dank. Auch den aktiven SportlerInnen, die den Verein auf vielen Veranstaltungen würdig vertreten, dankte die Vorsitzende für ihr mit hohem Zeitaufwand durchgeführtes intensives Training.

Eine Verbesserung des Angebotes für die Mitglieder sei eine regelmäßige Sprechstunde in der Geschäftsstelle des Vereins donnerstags von 18 bis 20 Uhr, führte Margit Marquardt weiter aus.

Höhepunkte im vergangenen Jahr, die 2009 eine Neuauflage erleben werden, waren das Mehrkampfmeeting für junge Leichtathleten, der Rakkeschlauf in Verbindung mit einem Kids-MTB-Rennen, das Jugendhandballturnier sowie die Badminton- und Volleyballnacht. Wieder aufleben soll die Familienwanderung am Christi Himmelfahrtstag.

Anlass zur Zufriedenheit gab auch der ausführliche Kassenbericht von Ulrike Heeren. Sie blicke mit Zuversicht in die Zukunft, erklärte sie angesichts der bevorstehenden Herausforderungen durch den Hallenbau. Eine vorzügliche Arbeit bescheinigten ihr die Kassenprüfer Sabine Wilden und Frank Reichmann, im nächsten Jahr wird sich noch einmal Frank Reichmann zusammen mit Monika Flamme dieser Aufgabe unterziehen.

Regelmäßig gehen die Handballer, Volleyballer und Tischtennisspieler in Meisterschaftsrunden auf Punktejagd, hier hatten die Abteilungsleiter Niko Bauer, Dagmar Günther und Markus Bastek den aktuellen Ligaständen nichts Neues hinzuzufügen. Die Turn- und Gymnastikabteilung expandiert weiter, berichtete Abteilungsleiterin Gisela Cosler. Trotz der Hallenerweiterung müssen bei den Kindern immer noch Wartelisten geführt werden. In zehn Gruppen, davon fünf im Kleinkindbereich, werden rund 300 Mädchen und Jungen betreut. Aber auch immer mehr Erwachsene halten sich in zahlreichen Übungsstunden mit unterschiedlichen Schwerpunkten fit.

Basketballer suchen Verstärkung

Mehr Anmeldungen als freie Plätze gibt es auch in der Badmintonabteilung. Neu ist hier eine Gruppe für 10- bis 14-Jährige, erklärte der neue Abteilungsleiter Gerhart Kunz.

Neuer Leiter der Basketballabteilung ist Philipp Kamp. Bisher sind die Basketballer als reine Hobbytruppe aktiv, sie hoffen aber auf weitere Verstärkung, um eine Ligamannschaft melden zu können. Dringend Verstärkung benötigt auch Jo-Suse Titze, die in die Fußstapfen von Elke und Eckhard Lippke tritt, bei der Betreuung der vielen jungen Leichtathleten. Zwölf Kreismeistertitel und 58 DLV-Mehrkampfnadeln für den Nachwuchs sowie mehr als 120 Sportabzeichenabnahmen in allen Altersklassen zeugen von einer sehr lebendigen Abteilung.

Ebenso erfreulich gestaltete sich die Saison für die LangläuferInnen des Vereins, wie Leiterin Anja Krott berichtete. Von vielen Wettkämpfen kehrten die Athleten mit sehr guten Platzierungen und Altersklassensiegen zurück. Aktuell werde die Marathon-Mannschaft Rainer Billig, Christoph Giesen und Hartmut Giesen auf Platz 20 der deutschen Bestenliste geführt, teilte Karl-Heinz Plum ergänzend mit.

Als jüngstes Kind in der TV-Familie ist auch die Radsportabteilung in der Erfolgsspur, sowohl was die Anzahl der Mitglieder als auch deren Erfolge angeht. Unter den Trainern und Betreuern würdigte Abteilungsleiter Frank Hermanns vor allem das große Engagement von Alexandra Hermanns in der Betreuung des quirligen Nachwuchses. Ein besonderes Erlebnis für die jungen Radsportler war ihr Auftritt im Eröffnungsprogramm des Aachener CHIO, wo sie vor den Augen von Angela Merkel die Olympia-Sportart MTB repräsentieren durften.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert