Musiker der „Harmonie“ servieren Musik à la carte

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
7487749.jpg
Die Begeisterung für die Musik sprang beim Frühjahrskonzert schnell vom Orchester auf das Publikum Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Die Einladung der Harmonie Kalterherberg zum Frühjahrskonzert in der Vereinshalle, die an alle Haushalte im Ort ging, versprach Musik à la carte. In zahlreichen Proben hatten das Jugendorchester und das Hauptorchester ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

Technik, Bühnenausstattung und Moderation waren hervorragend auf dieses Programm ausgerichtet. Passend zum Motto der Einladung servierte an diesem Abend das Jugendorchester zunächst die Vorspeise. Um das Hauptgericht kümmerte sich bis in den späten Abend hinein das Hauptorchester.

Die Begrüßung und Einführung ins Programm hatte Bernd Jakobs übernommen. Als Gäste begrüßte er zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung, die Geistlichkeit, Vertreter der Musikschule und des Volksmusikerbundes. Unter den zahlreichen Freunden der Musik befand sich auch eine starke Abordnung des Trommler- und Pfeiferkorps. Die Feuerwehr übernahm an diesem Abend die Bewirtung. Für das große Interesse und die Unterstützung beim Programmablauf dankte er allen Beteiligten. Sein Resümee dazu: „Wenn wir alle zusammenhalten, schaffen wir alles.“ Er hoffe, die Harmonie treffe mit ihrer Musik an diesem Abend genau den Geschmack des Publikums.

Dann zog das Jugendorchester auf die Bühne. Unter der wechselnden Leitung von Anja Lutterbach und Jan Köstner präsentierten die jungen Leute ihr Programm. Das Orchester war mit Saxophon, Klarinette, Querflöte, Trompete, Horn und Schlagzeug besetzt. Vor jedem Stück stellten abwechselnd Pia Weishaupt und Anna-Maria Prümmer die einzelnen Vorträge kurz vor. Die jungen Leute boten dem Publikum nacheinander „In Harmonie vereint“, „Baby Elephant Walk“, „Alegra“, „When the saints go marching in“ und „YMCA“. Viel Beifall war der verdiente Lohn für die jungen Künstler. Zum Abschluss bedankten sie sich bei ihren Dirigenten mit kleinen Präsenten für die große Geduld bei den Proben.

Danach folgte das Hauptorchester unter der Leitung von Harry Brandts mit einem großen Programm für beste musikalische Unterhaltung. Auch beim Hauptorchester beließen es die Musiker nicht bei einer Programmansage. Daniel Neuß gab dem Publikum zu Beginn der einzelnen Stücke sehr detaillierte Hintergrundinformationen. Rund 50 Musiker folgten mit Begeisterung und Können dem Taktstock von Harry Brandts. An Instrumenten waren im Hauptorchester Tenorhorn/Bariton, Schlagzeug, Trompete/Flügelhorn, Tuba, Klarinette, Saxophon, Querflöte und Posaune vertreten.

Im ersten Teil seines Auftrittes spielte das Orchester „Concerto d‘Amore“, „Skyfall“, „One moment in time“, „Simply the best“ und „Nessaja“. Ehe es kurz danach in die große Pause ging, ehrte die Harmonie über 30 verdiente Mitglieder, die Bernd Jakobs nacheinander auf die Bühne bat. Für alle Geehrten gab es als Belohnung vom Orchester „Die lustigen Dorfschmiede“ als Ständchen.

Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag weiter. Es folgte ein weiteres musikalisches Feuerwerk. Das Orchester bot nacheinander dem Publikum „Dornenvögel“, „The Mission“, „Bizet in swing“, „September“ und „Nena“ an. Das Publikum ging bis zum Schluss begeistert mit und sparte nicht mit Beifall für die gelungenen Vorträge der Musiker.

Für die Musiker und ihre Dirigenten blieb angesichts des begeisterten Publikums zum Abschluss die Gewissheit, beim Geschmack des Publikums genau ins Schwarze getroffen zu haben. Ihr Versprechen, Musik à la carte zu bieten, haben die Musiker der Harmonie Kalterherberg bei ihrem Frühjahrskonzert ebenfalls eingelöst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert