Radarfallen Blitzen Freisteller

Mütterverein Strauch führt „Dreistes Stück im Greisenglück“ auf

Von: nap
Letzte Aktualisierung:
6588109.jpg
Freuen sich auf die gemeinsamen Aufführungen: Der Frauen- und Mütterverein Strauch präsentiert am Samstag, 23. November, und Sonntag, 24. November Bernd Gombolds‘ „Dreistes Stück im Greisenglück“ im Saal der Konzener Gaststätte „Achim und Elke“. Foto: Nadine Palm

Strauch/Konzen. Von einer strengen Oberschwester eines Seniorenheims, die dessen Bewohnern das Leben mit ihren fragwürdigen Erziehungsmaßnahmen schwer macht, erzählt Bernd Gombolds‘ Theaterstück „Dreistes Stück im Greisenglück“. Der Frauen- und Mütterverein Strauch hat sich diesen etwa 90-minütigen lustigen Dreiakter als diesjähriges Herbststück ausgesucht.

Am Samstag, 23. November, um 19.30 Uhr, und am Sonntag, 24. November, um 18 Uhr, präsentieren die elf Schauspielerinnen den „Seniorenheim-Alptraum“ im Saal der Konzener Gaststätte „Achim und Elke“. Seit über 40 Jahren schon wird alle zwei Jahre, mit kurzen Unterbrechungen, ein Theaterstück aufgeführt, seit nunmehr acht Jahren spielen die Straucher Frauen in Konzen.

In diesem Jahr nehmen die elf Akteurinnen, eine Souffleuse und zwei tatkräftige Helferinnen, die sich rund um die richtige Bühnengestaltung kümmern, die Zuschauer mit in das Seniorenheim der grimmigen Oberschwester Sieglinde (Angelika Strauch). Dort wird den Heimbewohnern (Heike Löhrer, Reinhilde Braun und Annemarie Matheis) noch „Sitte und Ordnung“ beigebracht. In der türkischen Putzfrau Fatima, gespielt von Monika Jansen, finden die lustigen „Greisen“ eine Verbündete und lehnen sich gegen die strengen Regeln im Seniorenheim auf.

Doch nicht nur die unausstehliche Oberschwester bereitet den Heimbewohnern Probleme: Ein geiziger Sohn, der nur auf das Erbe seines Vaters aus ist (Karin Scheen), und dessen ebenso geizige Ehefrau (Carola Nießen) und ein verschollener Sohn, der plötzlich wieder auftaucht, um sich ebenfalls Vaters Erbe unter den Nagel zu reißen (Jutta Breuer), machen das Chaos im Altenheim komplett.

Ob eine gutmütige Enkelin (Gisela Virnich) und deren Rocker-Freund (Katja Semleit) die gute Laune zurück ins Seniorenheim bringen können? Und welche Rolle spielt überhaupt die Fußpflegerin und Friseurin Rosi (Janine Strauch)?

Bustransfer angeboten

Wer sich dieses spannende und zugleich lustige Stück nicht entgehen lassen möchte, der kann für jeweils sechs Euro Karten in der Gaststätte „Achim und Elke“ - oder telefonisch bei Angelika Strauch, Telefon 02473/2477, erwerben. Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Von Strauch aus wird ein Bustransfer angeboten: Samstags um 18.30 Uhr und sonntags um 17 Uhr wird der Bus ab dem Haltepunkt „Kreuzchen“, Strauch, starten und alle Haltestellen in Strauch abfahren, ehe es über Steckenborn, wo ebenfalls zugestiegen werden kann, nach Konzen geht.

Der Fahrpreis beträgt für die Hin- und Rückfahrt zwei Euro pro Person.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert