Monschauer Klassik in den Startlöchern: Heino macht den Auftakt

Letzte Aktualisierung:
6036916.jpg
Die Arena im „Verona des Nordens“ nimmt Gestalt an: Ab Freitag sorgen die Festspiele in Monschau wieder für zehn Tage höchsten Kulturgenuss hoch oben auf der Burg Monschau.

Monschau. Wer beim Musikantenstadl ebenso für Begeisterungsstürme sorgt wie beim „Wacken-Rockfestival“, der ist wahrlich ein Star von Weltformat. Kultsänger Heino hat den „blonden Barden“ zwar nicht gänzlich in die Mottenkiste gepackt, sorgt aber in diesen Tagen mit seinem rockigen Album „Mit freundlichen Grüßen“ besonders bei jungen Menschen für Furore.

Die Arena im „Verona des Nordens“ nimmt Gestalt an. Passend zum „Blauen Enzian“ Heinos, der die Festspiele am Freitag, 16. August, mit seinem Livekonzert eröffnen wird, ist die Bestuhlung gänzlich in Blau gehalten. Und auch der Eifelhimmel soll sich eben von dieser azurblauen Seite zeigen, prognostizieren die Wetterfrösche.

Rockig und volkstümlich

„Ich bin ein großer Anhänger Monschaus und stolz, in der einzigartigen Kulisse der Burg auftreten zu können“, versichert der Kult-Sänger mit der markanten Stimme, der längst nicht nur mit Volksliedern, sondern auch rockigen Tönen von sich reden macht. Es sei ein schönes Gefühl, von Kritikern gefeiert zu werden, die ihn lange Zeit belächelt hätten. Eine Mischung aus rockigen und volkstümlichen Tönen lässt der Sänger am Freitag ab 20.30 Uhr auf der Monschauer Burg erklingen. Ein einzigartiges Erlebnis hoch oben über der Monschauer Altstadt ist garantiert.

Einen Ausschnitt aus dem breiten Wirken Richard Wagners werden die Solisten um Barbara Krieger am Samstag, 17. August, ab 20.30 Uhr anlässlich dessen 200. Geburtstages darbieten. Eine Operettengala ist ihm gewidmet, die den „Fliegenden Holländer“ oder den „Ring der Nibelungen“ aufleben lässt und von der tragischen Geschichte um „Tristan & Isolde“ berichtet. Einen Abend lang werden die Bayreuther Festspiele in die Eifel geholt.

Sie ist seit Jahren ein gefeierter Star auf der Monschauer Festspiel-Bühne: Die herausragende Lichtgestalt der Musical-Welt, Anna Maria Kaufmann, tritt am Sonntag, 18. August, um 18 Uhr auf der Burg auf. Werke aus „Phantom der Oper“, „Sunset Boulevard“, sowie „Evita“ von Andrew Lloyd-Webber, „Westside Story“ von Leonard Bernstein, „My Fair Lady“ von Frederic Loewe, „Anatevka“ von Jerry Bock sowie „Les Miserables“ von Claude-Michel Schönberg bieten für jeden Freund dieses Genres etwas.

Print@Home-Tickets

Wer sich noch schnell Eintrittskarten sichern möchte, ist auf der Internetseite www.monschau-klassik.de genau richtig. Schließlich gibt es auf der Homepage der Monschau Klassik 2013 die Option, Print@Home-Tickets zu erwerben. Das Besondere daran ist, dass man die Eintrittskarten direkt nach der Buchung am eigenen Drucker ausdrucken kann. Das Verfahren ist denkbar einfach. Klassikfreunde können die Karten für die jeweilige Aufführung der Monschau Klassik 2012 im Internet bei Köln-Ticket buchen. Am Ende des Buchungsvorgangs kann man dann ein PDF ausdrucken, mit dem man Einlass zu der gebuchten Veranstaltung erhält. Alles, was man dazu benötigt, ist ein kostenloser Adobe Reader sowie einen normalen DIN-A4-Drucker.

Weitere Informationen zu den Aufführungen und den Künstlern gibt es ebenso wie Tickets unter www.monschau-klassik.de. Die Nummer der Informations- und Ticket-Hotline: 02472/804828.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert