Monschauer Gymnasium feiert 125. Geburtstag

Letzte Aktualisierung:
6307060.jpg
Das St.-Michael-Gymnasium wird in diesem Schuljahr 125 Jahre alt: Das soll im April mit einer Festwoche gefeiert werden. Dazu sind auch die ehemaligen Schüler eingeladen. Foto: H. Schepp

Monschau. Das neue Schuljahr hat begonnen und für das St.-Michael-Gymnasium Monschau (MGM) ist das Schuljahr 2013/2014 ein ganz besonderes. Das MGM feiert in diesem Schuljahr nämlich gleich ein doppeltes Jubiläum: zum Einen die Gründung des Gymnasiums vor 125 Jahren im Jahre 1889, zum Anderen den Umzug von der Altstadt auf die Haag vor 60 Jahren im Jahr 1953.

Bis es am 29. April 1889 zur Einrichtung einer „Höheren Knabenschule“ kam, die in den folgenden Jahren zu einem vollwertigen Gymnasium wurde, gab es in den Jahrhunderten zuvor eine Reihe von Schulen unterschiedlicher Träger. Zunächst gab es in Monschau eine Reihe privat unterhaltener Lateinschulen unter geistlicher Aufsicht. Diese dienten der Vorbereitung der Kinder aus wohlhabenden, meist Fabrikantenfamilien für ein Gymnasial- bzw. Universitätsstudium.

1720 richteten dann Franziskaner eine Höhere Knabenschule in Monschau ein. Diese ging am 7. Januar 1804 durch die Auflösung des Minoritenordens durch die französische Regierung in die erste interkonfessionell geleitete öffentliche (von der Kommune unterhaltene) hohe Schule über. 1835 wurde die Schule geschlossen.

Am 29. April 1889 wurde dann dauerhaft eine Höhere Knabenschule eingerichtet. Bis 1931 wurde sie zur Vollanstalt mit Abitur ausgebaut. 1932 fand dann das erste Abitur statt. Ab 1938 genehmigte die Regierung die Aufnahme von Mädchen. Aus Kriegsgründen musste die Schule am 15. September 1944 schließen. Als erstes rheinisches Gymnasium öffnete das Monschauer Gymnasium wieder nach dem Krieg im September 1945. Zwölf Jahre später zog die Schule auf die Haag und erhielt ihren heutigen Namen „St.-Michael-Gymnasium“.

Diese langjährige Geschichte will das Gymnasium im April nächsten Jahres feiern. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildet eine Festwoche vom 2. bis zum 5. April.

Diese besteht zunächst aus einer Projektwoche der Schüler, die sich über die Vergangenheit im Monschauer Land, aber auch Zukunft informieren. Die Ergebnisse präsentieren sie dann auf dem Schulfest am Samstag, 5. April.

Am Abend vorher findet der offizielle Festakt mit Ball zum Jubiläum statt. Dazu sind alle Schüler, Eltern und besonders auch ehemaligen Schüler eingeladen. Zu diesem soll sich bis Dezember diesen Jahres unter petra.kristall@mgm-monschau.de oder schriftlich an der Schule angemeldet werden. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird jedoch gebeten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert