Monschau-Marathon: Noch längst kein Auslaufmodell

Letzte Aktualisierung:
muss-mon-mara-bu
Auch im 34. Jahr hat der Monschau-Marathon nichts von seiner Faszination verloren. In der großen Zahl der deutschen Marathonläufe kam das Laufevent des TV Konzen 2009 mit 758 Finishern beim Hauptlauf auf Platz 24 insgesamt und war damit trotz seines anspruchsvollen Profils mit 769 Höhenmetern der beste deutsche Landschaftsmarathon. Foto: Heiner Schepp

Monschau. Auch nach fast dreieinhalb Jahrzehnten ist er alles andere als ein Auslaufmodell: Der Monschau-Marathon, der wohl schönsten Landschaftsmarathon in diesem Lande, erlebt am 8. August seine 34. Auflage. Dann werden weit über 1000 Sportlerinnen und Sportler zwischen acht und 80 Jahren laufend, walkend oder auch radelnd auf die 42,195 km lange Naturstrecke gehen.

Die Anmeldung ist in vollem Gange. Schon mehr als 200 Starter für das Herzstück des Laufevents, den Marathon, und über 70 Staffeln hat der TV Konzen registriert. Wer sich für den Marathon oder die Staffel noch bis nächsten Mittwoch, 30. Juni, anmeldet, profitiert von der um fünf Euro günstigeren Anmeldegebühr.

In vollem Gange sind auch die Vorbereitungen für das größte Laufereignis der Region, wie nun Roland Schreiber, Helmut Hoff und Paul-Lothar Wergen vom Veranstalterteam des Monschau-Marathon berichteten. Zum zweiten Mal sind sie nun am Ruder des Monschau-Marathons und setzen auf Bewährtes, aber auch auf ein paar kleinere Neuerungen.

„Wir möchten noch mehr junge Leute auf die Strecke bringen”, erläutert Helmut Hoff, Leiter der äußerst aktiven Run- und Walkgruppe im Konzener Turnverein. Deshalb hat man für dieses Jahr erstmals den so genannten „Mini-Marathon” mit ins Programm genommen, der am Samstag, 7. August, um 15 Uhr startet. Helmut Hoff: „Gedacht ist der AOK Mini-Marathon als ein Lauf für alle: Vater mit Sohn, Mutter mit Tochter oder alle gemeinsam.

Ob jung oder schon etwas älter, ob schneller oder eher gemütlich - jeder kann an den Start gehen. Dieser Lauf soll Spaß an der Bewegung vermitteln und den Einstieg in den Laufsport erleichtern.” Die Strecke umfasst mit 4,2 Kilometern genau ein Zehntel der original Marathondistanz und verläuft in etwa auf den beiden ersten und letzten Kilometern des großen Marathonlaufs. „Vielleicht findet der ein oder andere über diesen Lauf zur Teilnahme mit einer Staffel oder sogar zum echten Marathon”, hofft Paul-Lothar Wergen.

Wer die klassische Distanz von gut 42 Kilometern am 8. August bewältigen will, muss zum jetzigen Zeitpunkt schon gut im Training sein. Für diese Ausdauersportlerinnen und -sportler, aber auch für ambitionierte Staffelläufer, bietet der TV Konzen auch in diesem Jahr wieder so genannte „lange Trainingsläufe” auf der Originalstrecke an.

Am Sonntag, 4. Juli, geht es um 9 Uhr ab Parkplatz Grünental bis ins Ziel nach Konzen (Streckenlänge: ca. 32 km), am Sonntag, 11. Juli, dann um 8.30 Uhr ab Startlinie Monschau-Marathon in Konzen bis zum Parkplatz Leyloch (ca. 34 km).

Wem der „Long Jog” zu lang ist, der kann auch unterwegs ein- und aussteigen. Infos hierzu erhält man per E-Mail beim Laufteam.konzen@yahoo.de oder per Telefon unter 02472/4551 bei Helmut Hoff, wo man sich auch für die lockeren Trainingsläufe anmelden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert